Sains-en-Amiénois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sains-en-Amiénois
Wappen von Sains-en-Amiénois
Sains-en-Amiénois (Frankreich)
Sains-en-Amiénois
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Amiens-6
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Amiens Métropole
Koordinaten 49° 49′ N, 2° 19′ OKoordinaten: 49° 49′ N, 2° 19′ O
Höhe 49–117 m
Fläche 9,92 km2
Einwohner 1.188 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 120 Einw./km2
Postleitzahl 80680
INSEE-Code
Website http://www.sainsenamienois.fr

Portal und Glockenturm der Kirche

Sains-en-Amiénois (picardisch: Sains-in-Anmiénoé) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 1188 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens, ist Teil der Communauté d’agglomération Amiens Métropole und gehört zum Kanton Amiens-6.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Amiénois oberhalb von zwei Trockentälern rund zehn Kilometer südlich von Amiens und rund sechs Kilometer südwestlich von Boves.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde führt den jetzigen Namenszusatz seit 1896. Die Einwohnerzahl der Gemeinde ist in den letzten Jahrzehnten stark angewachsen.

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
445 453 605 936 1.054 1.075 1.237 1.170

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Daniel Wartelle.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • den drei Heiligen Fuscien, Victoric und Gentien geweihte Kirche aus dem 15. Jahrhundert mit einem Grabdenkmal für die drei Patrone und einer Tauffünte, beide aus dem 12. Jahrhundert; die Spitze des Kirchturms aus der Zeit um 1900

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sains-en-Amiénois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien