Saint-Étienne-du-Rouvray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Étienne-du-Rouvray
Wappen von Saint-Étienne-du-Rouvray
Saint-Étienne-du-Rouvray (Frankreich)
Saint-Étienne-du-Rouvray
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Rouen
Kanton Saint-Étienne-du-Rouvray (Hauptort)
Sotteville-lès-Rouen
Gemeindeverband Métropole Rouen Normandie
Koordinaten 49° 23′ N, 1° 6′ OKoordinaten: 49° 23′ N, 1° 6′ O
Höhe 3–87 m
Fläche 18,25 km2
Einwohner 28.752 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 1.575 Einw./km2
Postleitzahl 76800
INSEE-Code
Website www.ville-saintetiennedurouvray.fr

Kirche Saint-Étienne

Saint-Étienne-du-Rouvray ist eine französische Stadt mit 28.752 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Sie ist Hauptort des Kantons und gehört zu Teilen zum Kanton Saint-Étienne-du-Rouvray, einer anderer Teil gehört zum Sotteville-lès-Rouen. Saint-Étienne-du-Rouvray liegt etwa zehn Kilometer südlich von Rouen an der Seine. Der Flusslauf begrenzt die Gemeinde im Osten. Die Einwohner werden Stéphanais bzw. Stéphanaises genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt in der Metropolregion Rouen, etwa zehn Kilometer vom Stadtzentrum von Rouen entfernt, am Rand des Waldgebiets Forêt de la Londe-Rouvray.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le Grand-Quevilly Sotteville-lès-Rouen Amfreville-la-Mi-Voie
Petit-Couronne Nachbargemeinden Belbeuf
Oissel Gouy

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 25.833
  • 1968: 34.713
  • 1975: 37.242
  • 1982: 32.444
  • 1990: 30.731
  • 1999: 29.092
  • 2006: 27.815

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endhaltestelle Technopôle in der Avenue de la Mare aux Daims

Saint-Étienne-du-Rouvray hat einen Bahnhof an der Bahnstrecke Paris–Rouen–Le Havre, der im Reiseverkehr aber nicht mehr bedient wird. In der Avenue de la Mare aux Daims liegt die Endhaltestelle der „Ligne Technopôle“ der Straßenbahn Rouen, die im nordwestlichen Stadtgebiet vier weitere Haltestellen aufweist.

Die Hauptverkehrsachsen verlaufen in Nord-Süd-Richtung, darunter die vierstreifige Departementsstraße 18E, die südlich des Orts zur Anschlussstelle 22 „Rouen-Ouest“ der Autobahn A13 führt. Westlich der Stadt verläuft die Nationalstraße 338.

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Terroristischer Anschlag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 26. Juli 2016 fand in der Kirche Saint-Étienne ein terroristischer Anschlag statt, bei dem der 85-jährige römisch-katholische Geistliche [1] Jacques Hamel während der Heiligen Messe in der Kirche vor den Feiernden durch Aufschneiden der Kehle ermordet und eine weitere Person schwer verletzt wurde. Die Attentäter wurden von der Polizei erschossen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Étienne-du-Rouvray – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien