Saint-Étienne-le-Laus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Étienne-le-Laus
Wappen von Saint-Étienne-le-Laus
Saint-Étienne-le-Laus (Frankreich)
Saint-Étienne-le-Laus
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Hautes-Alpes
Arrondissement Gap
Kanton Tallard
Gemeindeverband Serre-Ponçon Val d’Avance
Koordinaten 44° 30′ N, 6° 10′ OKoordinaten: 44° 30′ N, 6° 10′ O
Höhe 699–1.266 m
Fläche 8,66 km2
Einwohner 288 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 33 Einw./km2
Postleitzahl 05130
INSEE-Code

Kirche Notre-Dame du Laus im Jahr 1906

Saint-Étienne-le-Laus ist eine französische Gemeinde im Département Hautes-Alpes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton Tallard im Arrondissement Gap. Sie ist Mitglied der Communauté de communes Serre-Ponçon Val d’Avance.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Saint-Étienne-le-Laus gehört ein Teil des 1734 m hohen Mont Collombis. Die Gemeinde grenzt an Rambaud, La Bâtie-Vieille, Avançon, Théus, Remollon, Valserres und Jarjayes.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 155 153 157 149 177 215 297 306

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Notre-Dame du Laus ist ein von der katholischen Kirche in 2008 anerkannter Marienerscheinungsort. Hier soll Benoîte Rencurel ab Mai 1664 die Jungfrau Maria erschienen sein.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Étienne-le-Laus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien