Saint-Aignan-Grandlieu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Aignan-Grandlieu
Sant-Enion-al-Lenn-Veur
Wappen von Saint-Aignan-Grandlieu
Saint-Aignan-Grandlieu (Frankreich)
Saint-Aignan-Grandlieu
Region Pays de la Loire
Département Loire-Atlantique
Arrondissement Nantes
Kanton Rezé-1
Gemeindeverband Nantes Métropole
Koordinaten 47° 7′ N, 1° 38′ WKoordinaten: 47° 7′ N, 1° 38′ W
Höhe 0–29 m
Fläche 17,94 km2
Einwohner 3.944 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 220 Einw./km2
Postleitzahl 44860
INSEE-Code
Website http://www.saint-aignan-grandlieu.fr/

Rathaus von Saint-Aignan-Grandlieu

Saint-Aignan-Grandlieu (auch: Saint-Aignan-de-Grand-Lieu; bretonisch: Sant-Enion-al-Lenn-Veur) ist eine französische Gemeinde mit 3944 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire. Saint-Aignan-Grandlieu gehört zum Arrondissement Nantes und ist Teil des Kantons Rezé-1. Die Einwohner werden Aignanais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Aignan-Grandlieu liegt am Lac de Grand-Lieu, einem der beiden Namensgeber der Gemeinde, etwa 10 Kilometer südlich von Nantes in der historischen Landschaft Pays de Retz. An der südlichen Gemeindegrenze fließt der Ognon entlang. Umgeben ist Saint-Aignan-Grandlieu von den Gemeinden Bouguenais im Norden, Pont-Saint-Martin im Osten, La Chevrolière im Südosten, Saint-Philbert-de-Grand-Lieu im Süden und Südwesten sowie Bouaye im Westen und Nordwesten.

In das Gemeindegebiet reicht der Flughafen Nantes hinein.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seinen Namen trägt der Ort vom Bischof Saint-Aignan von Orléans. 936 kam es hier zu einer Schlacht zwischen dem Heer Alain II. von der Bretagne und den Loire-Normannen, die in St. Aignan ein Fort errichtet hatten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
1.372 1.357 1.717 2.489 3.033 3.478 3.481 3.548

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Aignan
  • Kirche Saint-Aignan aus dem 16./17. Jahrhundert, Interieur aus dem 18. Jahrhundert, Orgel, Monument historique
  • Brunnen Saint Rachoux

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der deutschen Gemeinde Thüngersheim in Unterfranken (Bayern) besteht seit 1995 eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Saint-Aignan-Grandlieu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien