Saint-Antonin-Noble-Val

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Antonin-Noble-Val
Sent-Antonin
Wappen von Saint-Antonin-Noble-Val
Saint-Antonin-Noble-Val (Frankreich)
Saint-Antonin-Noble-Val
Region Okzitanien
Département Tarn-et-Garonne
Arrondissement Montauban
Kanton Quercy-Rouergue
Gemeindeverband Quercy Rouergue et Gorges de l’Aveyron
Koordinaten 44° 9′ N, 1° 45′ OKoordinaten: 44° 9′ N, 1° 45′ O
Höhe 110–395 m
Fläche 106,12 km2
Einwohner 1.875 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km2
Postleitzahl 82140
INSEE-Code

Platz der Hallen und Teil des Rathauses von Saint-Antonin-Noble-Val

Saint-Antonin-Noble-Val (okzitanisch: Sent-Antonin) ist eine französische Gemeinde mit 1.875 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Tarn-et-Garonne in der Region Okzitanien. Saint-Antonin-Noble-Val gehört zum Arrondissement Montauban und zum Kanton Quercy-Rouergue (bis 2015: Kanton Saint-Antonin-Noble-Val). Die Einwohner werden Saint-Antoninois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf Saint-Antonin-Noble-Val aus der Luft

Saint-Antonin-Noble-Val liegt am Zusammenfluss von Bonnette und Aveyron. Umgeben wird Saint-Antonin-Noble-Val von den Nachbargemeinden Caylus im Norden, Espinas im Norden und Nordosten, Féneyroles im Osten, Saint-Michel-de-Vax und Vaour im Südosten, Penne und Cazals im Süden, Montricoux und Saint-Cirq im Südwesten, Septfonds im Westen sowie Lavaurette im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 658 (heutige D5).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Höhlen am Aveyron wurden Malereien der frankokantabrischen Höhlenkunst sowie zahlreiche Werkzeuge und Artefakte aus Knochen aus der Zeit zwischen 18000 und 12000 vor Christus entdeckt.

Während des Mittelalters war Saint-Antonin bzw. La Valette der Sitz eines Vicomte. Im 17. Jahrhundert wurde der Ort eine Hochburg der Protestanten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
1.899 1.814 1.743 1.830 1.867 1.887 1.797 1.891

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Antonin
  • Kirche Sainte-Sabine in Sainte-Sabine
  • Kirche Notre-Dame de la Nativité in Servanac
  • Kirche Notre-Dame-du-Rosaire in Le Bosc
  • protestantische Kirche in Saint-Antonin
  • Priorei von Costejean
  • Kapelle Notre-Dame
  • der frühere Konvent der Génovéfains, heutiges Rathaus
  • Oratorium in Servanac
  • Reste der früheren Burg (Palas des Vicomte)
  • historischer Ortskern
  • Markthalle
  • Brücke über den Aveyron

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Antonin-Noble-Val – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien