Saint-Armel (Morbihan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Armel
Sant-Armael
Wappen von Saint-Armel
Saint-Armel (Frankreich)
Saint-Armel
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Vannes
Kanton Séné
Gemeindeverband Golfe du Morbihan – Vannes Agglomération
Koordinaten 47° 34′ N, 2° 43′ WKoordinaten: 47° 34′ N, 2° 43′ W
Höhe 0–17 m
Fläche 7,95 km2
Einwohner 893 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 112 Einw./km2
Postleitzahl 56450
INSEE-Code
Website http://www.mairie-saint-armel.fr/

Die Dorfkirche Saint-Armel

Saint-Armel (bretonisch Sant-Armael) ist eine französische Gemeinde mit 893 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Morbihan in der Region Bretagne.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Armel liegt im Süden des Départements Morbihan. Bis nach Vannes sind es (Luftlinie) ungefähr zehn Kilometer. Nachbargemeinden sind Séné im Norden, Le Hézo im Nordosten, Sarzeau im Süden sowie der Golf von Morbihan im Westen. Zur Gemeinde gehören die Inseln Île Tascon und Île Bailleron.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 305 270 295 500 661 707 796 861

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gezeitenmühle von Ludré
  • Dorfkirche Sainte-Armel (erbaut 1855–1859)
  • Herrenhaus von Le Mené aus dem 16. Jahrhundert
  • Bauernhaus auf der Insel Tascon aus dem 18. Jahrhundert
  • Haus aus dem Jahr 1781
  • Wassermühle in La Motte
  • Inseln
  • Feuchtgebiete von Lasné und Ludré

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 2, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 954–955.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Armel (Morbihan) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien