Saint-Avit-de-Tardes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Avit-de-Tardes
Saint-Avit-de-Tardes (Frankreich)
Saint-Avit-de-Tardes
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Creuse
Arrondissement Aubusson
Kanton Aubusson
Gemeindeverband Creuse Grand Sud
Koordinaten 45° 55′ N, 2° 17′ OKoordinaten: 45° 55′ N, 2° 17′ O
Höhe 504–699 m
Fläche 14,42 km2
Einwohner 174 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km2
Postleitzahl 23200
INSEE-Code

Saint-Avit-de-Tardes

Saint-Avit-de-Tardes ist eine Gemeinde im Zentralmassiv in Frankreich. Sie gehört zur Region Nouvelle-Aquitaine, zum Département Creuse, zum Arrondissement Aubusson und zum Kanton Aubusson.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde grenzt im Norden an Saint-Silvain-Bellegarde, im Osten an La Villetelle, im Süden an Saint-Pardoux-d’Arnet und im Westen an Néoux. In Saint-Avit-de-Tardes kreuzen sich die Départementsstraßen D38 und D941. Letztere ist eine Fernstraße. Der Tardes kommt vom Osten und fließt nach Norden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Automuseum Collection Ferrari Le Mas-du-Clos
  • Kirche Saint-Avit

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 330 284 248 212 206 171 191 182

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Avit-de-Tardes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien