Saint-Bonnet-Briance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Bonnet-Briance
Saint-Bonnet-Briance (Frankreich)
Saint-Bonnet-Briance
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Haute-Vienne
Arrondissement Limoges
Kanton Condat-sur-Vienne
Gemeindeverband Noblat
Koordinaten 45° 43′ N, 1° 29′ OKoordinaten: 45° 43′ N, 1° 29′ O
Höhe 310–459 m
Fläche 30,06 km2
Einwohner 570 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km2
Postleitzahl 87260
INSEE-Code

Saint-Bonnet-Briance ist eine Gemeinde in Frankreich. Sie gehört zur Region Nouvelle-Aquitaine, zum Département Haute-Vienne, zum Arrondissement Limoges und zum Kanton Condat-sur-Vienne. Sie grenzt im Norden an Saint-Paul, im Nordosten an Saint-Denis-des-Murs und Roziers-Saint-Georges, im Osten an Linards, im Südosten an Saint-Méard, im Süden an Glanges und im Westen an Saint-Genest-sur-Roselle. Zur Gemeinde gehören neben der Hauptsiedlung auch die Weiler Aigueperse, Le Bois Badaraud, La Boule d’Or, Château d’Aigueperse, Combret, Fargeas, Fressances, La Gorce, Lachèse, Leycurase, Luchat, Neuvillard, Les Petites Maisons, Pierre Fiche, Plaudeix, Reirol, Sagnas, Siardeix und Sivergnat.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 902 759 635 536 498 486 527 590

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schlösser Neuvillard, Pradelles, Sivergnat und Pomélie

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Bonnet-Briance – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien