Saint-Christ-Briost

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Christ-Briost
Saint-Christ-Briost (Frankreich)
Saint-Christ-Briost
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Péronne
Kanton Ham
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays Neslois
Koordinaten 49° 51′ N, 2° 56′ OKoordinaten: 49° 51′ N, 2° 56′ O
Höhe 47–87 m
Fläche 7,82 km2
Einwohner 443 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 57 Einw./km2
Postleitzahl 80200
INSEE-Code

Saint-Christ-Briost (picardisch Saint-Cri-Briou) ist eine französische Gemeinde mit 443 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France im Norden von Frankreich. Die Gemeinde gehört zum Kanton Ham und ist Teil der Communauté de communes du Pays Neslois.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der Départementsstraße D45 nördlich der Autoroute A29 östlich der Somme und des Canal de la Somme (Ortsteil Saint-Christ) und westlich der Somme (Ortsteil Briost). Auch der Sommezufluss Omignon, der etwas unterhalb bei Brie mündet, durchquert den Ort. Die im Personenverkehr nicht mehr bediente Bahnstrecke von Saint-Just-en-Chaussée nach Douai über Chaulnes und Péronne berührt den Nordrand von Briost.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
323 337 341 360 404 408 446

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Francis Archintini.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Base Mérimée PA00116238
  2. Base Mérimée PA00116239

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Christ-Briost – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien