Saint-Christaud (Gers)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Christaud
Sent Cristau
Saint-Christaud (Frankreich)
Saint-Christaud
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Mirande
Kanton Pardiac-Rivière-Basse
Gemeindeverband Cœur d’Astarac en Gascogne
Koordinaten 43° 32′ N, 0° 16′ OKoordinaten: 43° 32′ N, 0° 16′ O
Höhe 169–291 m
Fläche 11,00 km2
Einwohner 65 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 6 Einw./km2
Postleitzahl 32320
INSEE-Code

Dorfkirche Saint-Christophe

Saint-Christaud (gaskognisch: Sent Cristau) ist eine französische Gemeinde mit 65 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Gers in der Region Okzitanien (bis 2015 Midi-Pyrénées); sie gehört zum Arrondissement Mirande und zum Gemeindeverband Cœur d’Astarac en Gascogne. Die Bewohner nennen sich Saint-Christophins/Saint-Christophinnes.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Christaud liegt rund elf Kilometer westnordwestlich von Mirande und 29 Kilometer südwestlich von Auch im Süden des Départements Gers. Die Gemeinde besteht aus Weilern, zahlreichen Streusiedlungen und Einzelgehöften.

Nachbargemeinden sind Bassoues im Norden, Pouylebon im Osten, Bars im Osten und Südosten, Pallanne im Süden, Monlezun im Südwesten sowie Laveraët im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1831 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 324 570 150 136 130 100 112 90 78 72 64
Quellen: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Saint-Christaud – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien