Saint-Denis-d’Oléron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Denis-d’Oléron
Wappen von Saint-Denis-d’Oléron
Saint-Denis-d’Oléron (Frankreich)
Saint-Denis-d’Oléron
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente-Maritime
Arrondissement Rochefort
Kanton Île d’Oléron
Gemeindeverband Communauté de communes de l’Île-d’Oléron
Koordinaten 46° 2′ N, 1° 23′ WKoordinaten: 46° 2′ N, 1° 23′ W
Höhe 0–15 m
Fläche 11,75 km2
Einwohner 1.353 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 115 Einw./km2
Postleitzahl 17650
INSEE-Code
Website http://www.st-denis-oleron.com/cadre/denifram.html

Küste bei Saint-Denis-d’Oléron

Saint-Denis-d’Oléron ist eine westfranzösische Gemeinde mit 1.353 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Charente-Maritime in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Rochefort und zum Kanton Île d’Oléron (bis 2015: Kanton Saint-Pierre-d’Oléron). Die Einwohner werden Dionysiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Denis-d’Oléron liegt ganz im Norden der Île d’Oléron, der zweitgrößten französischen Insel. Umgeben wird Saint-Denis-d’Oléron von den Nachbargemeinden La Brée-les-Bains im Südosten sowie Saint-Georges-d’Oléron im Süden. Im übrigen umgibt die Gemeinde die Atlantikküste.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 896 901 951 1.004 1.107 1.221 1.172 1.361
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Denys aus dem 17. Jahrhundert, seit 1896 Monument historique
  • Priorei
  • Mühlen
  • Leuchtturm von Chassiron
  • Marina

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Denis-d’Oléron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien