Saint-Denis-de-Villenette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Denis-de-Villenette
Saint-Denis-de-Villenette (Frankreich)
Saint-Denis-de-Villenette
Gemeinde Juvigny Val d’Andaine
Region Normandie
Département Orne
Arrondissement Alençon
Koordinaten 48° 33′ N, 0° 32′ WKoordinaten: 48° 33′ N, 0° 32′ W
Postleitzahl 61330
ehemaliger INSEE-Code 61380
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Saint-Denis-de-Villenette ist eine ehemalige französische Gemeinde mit 146 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Orne in der Region Normandie und gehörte zum Arrondissement Alençon. Die Einwohner werden Dyonisiens genannt.

Zum 1. Januar 2016 wurde Saint-Denis-de-Villenette Teil der Commune nouvelle Juvigny Val d’Andaine.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Denis-de-Villenette liegt etwa 50 Kilometer westnordwestlich von Alençon.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 200 194 175 140 111 126 143 154
Quelle: Cassini und INSEE

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Denis aus dem 12. Jahrhundert
  • Gutshof La Prémoudière

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Denis-de-Villenette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien