Saint-Denis-en-Val

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Denis-en-Val
Wappen von Saint-Denis-en-Val
Saint-Denis-en-Val (Frankreich)
Saint-Denis-en-Val
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Orléans
Kanton Saint-Jean-le-Blanc
Gemeindeverband Orléans Métropole
Koordinaten 47° 53′ N, 1° 58′ OKoordinaten: 47° 53′ N, 1° 58′ O
Höhe 93–99 m
Fläche 17,11 km2
Einwohner 7.386 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 432 Einw./km2
Postleitzahl 45560
INSEE-Code
Website http://www.saintdenisenval.com/

Rathaus von Saint-Denis-en-Val

Saint-Denis-en-Val ist eine französische Gemeinde mit 7386 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Orléans und gehört zum Kanton Saint-Jean-le-Blanc. Die Einwohner heißen Dionysiens.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Denis-en-Val liegt an der Loire im Welterbe Val de Loire. Umgeben wird Saint-Denis-en-Val von den Nachbargemeinden Saint-Jean-de-Braye im Norden im Nordwesten, Combleux und Chécy im Nordosten, Sandillon im Osten und Südosten, Saint-Cyr-en-Val im Süden, Saint-Jean-de-Blanc im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine erste Kirche kann für das sechste Jahrhundert vermutet werden. 1022 wird erwähnt, dass die Herrschaft über Saint-Denis an die Abtei Saint-Mesmin de Micy abgegeben wird.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Denis
  • Kirche Saint-Denis aus dem 11. Jahrhundert, seit 1958 Monument historique
  • Ruinen des Château de l’Isle aus dem 16. Jahrhundert, seit 1925 Monument historique
  • Château de Melleray aus dem 19. Jahrhundert
  • Loiredeich

Partnergemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Denis-en-Val hat 2001 mit der italienischen Gemeinde Pandino in der Provinz Mailand (Lombardei) eine Gemeindepartnerschaft gebildet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Denis-en-Val – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien