Saint-Gence

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Gence
Saint-Gence (Frankreich)
Saint-Gence
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Haute-Vienne
Arrondissement Limoges
Kanton Couzeix
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Limoges Métropole
Koordinaten 45° 55′ N, 1° 8′ OKoordinaten: 45° 55′ N, 1° 8′ O
Höhe 256–432 m
Fläche 21,77 km2
Einwohner 2.093 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 96 Einw./km2
Postleitzahl 87510
INSEE-Code
Website http://www.saint-gence.fr/

Saint-Gence (okzitanisch: Sent Gençan) ist eine Gemeinde mit 2.093 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im französischen Département Haute-Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Saint-Gence ist Teil des Kantons Couzeix (bis 2015: Kanton Nieul) im Arrondissement Limoges. Die Einwohner werden Saint-Gençois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Gence liegt etwa 14 Kilometer nordwestlich von Limoges an der Glane. Umgeben wird Saint-Gence von den Nachbargemeinden Peyrilhac im Norden, Nieul im Osten, Couzeix im Südosten, Limoges im Süden und Südosten, Verneuil-sur-Vienne im Südwesten sowie Veyrac im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorgängersiedlung von Saint-Gence war vermutlich einer der Hauptorte des gallischen Stamms der Lemoviken.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
700 617 704 1.071 1.311 1.489 1.846 2.051
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Gentien aus dem 13. Jahrhundert
  • Schloss La Chassagne, ursprünglich aus dem 16. Jahrhundert, Ende des 19. Jahrhunderts abgebrannt, "Neubau" von 1893 bis 1899 errichtet
  • Schloss Les Monts aus dem 16. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Gence – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien