Saint-Genest-Malifaux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Genest-Malifaux
Wappen von Saint-Genest-Malifaux
Saint-Genest-Malifaux (Frankreich)
Saint-Genest-Malifaux
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Loire
Arrondissement Saint-Étienne
Kanton Le Pilat
Gemeindeverband Monts du Pilat
Koordinaten 45° 20′ N, 4° 25′ OKoordinaten: 45° 20′ N, 4° 25′ O
Höhe 680–1.292 m
Fläche 47,08 km2
Einwohner 2.857 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km2
Postleitzahl 42660
INSEE-Code
Website http://www.st-genest-malifaux.fr/

Rathaus von Saint-Genest-Malifaux

Saint-Genest-Malifaux ist eine französische Gemeinde mit 2.857 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Saint-Étienne im Kanton Le Pilat. Die Einwohner werden Genesien(ne)s genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf Saint-Genest-Malifaux

Saint-Genest-Malifaux liegt etwa acht Kilometer südsüdöstlich von Saint-Étienne in der historischen Landschaft Forez. Hier entspringen die Flüsse Semène und Ondaine. Umgeben wird Saint-Genest-Malifaux von den Nachbargemeinden Planfoy im Norden, Tarentaise im Nordosten, La Versanne im Südosten, Saint-Régis-du-Coin im Südosten, Marlhes im Süden und Südwesten, Jonzieux im Südwesten, Saint-Romain-les-Atheux im Westen und Nordwesten sowie La Ricamarie im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führen die früheren Route nationale 82 und 501.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.769 1.749 1.759 2.199 2.384 2.691 2.879 2.918

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf das Ortszentrum
  • Schloss Perusel
  • Staustufe Les Plats
  • Mühle Le Sapt
Schloss Perusel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Genest-Malifaux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien