Saint-Hernin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Hernin
Sant-Hern
Saint-Hernin (Frankreich)
Saint-Hernin
Region Bretagne
Département (Nr.) Finistère (29)
Arrondissement Châteaulin
Kanton Carhaix-Plouguer
Gemeindeverband Poher Communauté
Koordinaten 48° 13′ N, 3° 38′ WKoordinaten: 48° 13′ N, 3° 38′ W
Höhe 59–308 m
Fläche 29,29 km²
Einwohner 757 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km²
Postleitzahl 29270
INSEE-Code

Kirche Saint-Hernin

Saint-Hernin (bretonisch Sant-Hern) ist eine französische Gemeinde im Département Finistère mit 757 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort befindet sich zentral im Westen der Bretagne nahe der Gemeinde Carhaix-Plouguer im Tal der Hyère, die hier Teil des Canal de Nantes à Brest ist. Quimper liegt 42 Kilometer südwestlich, die Groß- und Hafenstadt Brest 65 Kilometer nordwestlich und Paris etwa 450 Kilometer östlich (Angaben in Luftlinie).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Hernin liegt nahe dem Schnittpunkt einiger überregionaler Verbindungsstraßen. Bei Landivisiau, Morlaix und Guingamp im Norden gibt es Abfahrten an der Schnellstraße E 50 Brest–Rennes und u. a. bei Quimper und Lorient im Süden an der E 60 Brest-Nantes. In den vorgenannten Orten befinden sich auch Bahnhöfe an den überwiegend parallel verlaufenden Regionalbahnstrecken.

Der Bahnhof von Brest ist Endpunkt des TGV Atlantique nach Paris.

Die Flughäfen Aéroport de Brest Bretagne nahe Brest und Aéroport de Lorient Bretagne Sud bei Lorient sind die nächsten Regionalflughäfen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2017
Einwohner 1134 956 826 765 776 752 745 759
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Saint-Hernin

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Georges Le Rider (1928–2014), Altertumswissenschaftler, Numismatiker und Bibliothekar

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Finistère. Flohic Editions, Band 1, Paris 1998, ISBN 2-84234-039-6, S. 166–168.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Saint-Hernin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien