Saint-Illiers-la-Ville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Illiers-la-Ville
Saint-Illiers-la-Ville (Frankreich)
Saint-Illiers-la-Ville
Region Île-de-France
Département Yvelines
Arrondissement Mantes-la-Jolie
Kanton Bonnières-sur-Seine
Gemeindeverband Portes de l’Île-de-France
Koordinaten 48° 59′ N, 1° 32′ OKoordinaten: 48° 59′ N, 1° 32′ O
Höhe 76–167 m
Fläche 6,48 km2
Einwohner 345 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 53 Einw./km2
Postleitzahl 78980
INSEE-Code

Mairie Saint-Illiers-la-Ville

Saint-Illiers-la-Ville ist eine französische Gemeinde mit 345 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Yvelines in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Kanton Bonnières-sur-Seine im Arrondissement Mantes-la-Jolie. Die Bewohner nennen sich Islériens. Die Gemeinde grenzt im Nordwesten an Lommoye, im Nordosten an Rosny-sur-Seine, im Osten an Perdreauville, im Südosten und im Süden an Bréval und im Südwesten an Saint-Illiers-le-Bois.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 130 146 154 191 228 269 279 344

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Saint-Illiers-la-Ville

  • Kirche Saint-Hilaire, gebaut im 16. Jahrhundert, das Portal ist seit 1928 als Monument historique klassifiziert

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaftliche Schwerpunkte sind die Land- und die Energiewirtschaft.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Yvelines. Band 1, Flohic Editions, Paris 2000, ISBN 2-84234-070-1, S. 125–127.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Illiers-la-Ville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien