Saint-Jean-d’Illac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Jean-d’Illac
Wappen von Saint-Jean-d’Illac
Saint-Jean-d’Illac (Frankreich)
Saint-Jean-d’Illac
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Bordeaux
Kanton Mérignac-2
Gemeindeverband Jalle-Eau-Bourde
Koordinaten 44° 49′ N, 0° 47′ WKoordinaten: 44° 49′ N, 0° 47′ W
Höhe 34–61 m
Fläche 120,57 km2
Einwohner 8.156 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 68 Einw./km2
Postleitzahl 33127
INSEE-Code
Website http://www.mairie-stjeandillac.fr/

Rathaus von Saint-Jean-d’Illac

Saint-Jean-d’Illac ist eine französische Stadt mit 8156 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Bordeaux und zum Kanton Mérignac-2. Die Einwohner werden Illacais(es) genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Jean-d’Illac liegt etwa 16 Kilometer westlich von Bordeaux. Hier entspringt der Fluss Jalle. Umgeben wird Saint-Jean-d’Illac von den Nachbargemeinden Saint-Médard-en-Jalles und Martignas-sur-Jalle im Norden, Mérignac im Osten, Pessac im Südosten, Cestas im Süden, Marcheprime im Südwesten, Lanton und Audenge im Westen sowie Le Temple im Nordwesten.

Ein kleiner Teil des Flughafens Bordeaux-Mérignac liegt im Gemeindegebiet.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: INSEE[1])
19621968197519821990199920062011
9121.0161.4982.5383.8795.2136.3336.976

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Jean
  • Kirche Saint-Jean

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der spanischen Gemeinde Noblejas in der Provinz Toledo (Kastilien-La Mancha) besteht seit 2013 eine Partnerschaft.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, 2 Bände, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 967–972.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Jean-d'Illac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Saint-Jean-d’Illac auf der Seite des INSEE