Saint-Léger-Magnazeix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Léger-Magnazeix
Wappen von Saint-Léger-Magnazeix
Saint-Léger-Magnazeix (Frankreich)
Saint-Léger-Magnazeix
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Haute-Vienne
Arrondissement Bellac
Kanton Châteauponsac
Gemeindeverband Haut Limousin en Marche
Koordinaten 46° 17′ N, 1° 15′ OKoordinaten: 46° 17′ N, 1° 15′ O
Höhe 199–322 m
Fläche 55,71 km2
Einwohner 487 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km2
Postleitzahl 87190
INSEE-Code

Saint-Léger-Magnazeix, okzitanisch Sent Legier Manhasés, ist eine französische Gemeinde in der Region Nouvelle-Aquitaine, im Département Haute-Vienne, im Arrondissement Bellac und im Kanton Châteauponsac. Sie grenzt im Nordwesten an Lussac-les-Églises, im Norden an Jouac, im Nordosten an Cromac, im Osten an Mailhac-sur-Benaize, im Südosten an Saint-Hilaire-la-Treille, im Süden an Dompierre-les-Églises und im Südwesten an Magnac-Laval.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haus des Grammontenserpriorats Les Bronzeaux

1172 wurde in Saint-Léger-Magnazeix das Grammontenserpriorat Les Bronzeaux mit der Grammontensischen Bezeichnung Brondellis gegründet. Das Haus des Priorats ist heute ein Monument historique.

Während der Französischen Revolution hieß die Ortschaft „Léger-le-Peuple“.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 980 872 772 649 589 533 513 515

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Léger-Magnazeix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien