Saint-Langis-lès-Mortagne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Langis-lès-Mortagne
Saint-Langis-lès-Mortagne (Frankreich)
Saint-Langis-lès-Mortagne
Region Normandie
Département Orne
Arrondissement Mortagne-au-Perche
Kanton Mortagne-au-Perche
Gemeindeverband Pays de Mortagne-au-Perche
Koordinaten 48° 31′ N, 0° 32′ OKoordinaten: 48° 31′ N, 0° 32′ O
Höhe 154–276 m
Fläche 12,61 km2
Einwohner 920 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 73 Einw./km2
Postleitzahl 61400
INSEE-Code

Saint-Langis-lès-Mortagne ist eine französische Gemeinde mit 920 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Orne in der Region Normandie (bis 2015 Basse-Normandie). Sie gehört zum Arrondissement Mortagne-au-Perche und zum 2012 gegründeten Gemeindeverbandes Pays de Mortagne-au-Perche. Die Bewohner nennen sich Langissois.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Langis-lès-Mortagne liegt in der Landschaft Perche und an der Grenze zum Regionalen Naturpark Perche, 29 Kilometer ostnordöstlich der Départements-Hauptstadt Alençon und etwa 56 Kilometer nordnordöstlich von Le Mans. Begrenzt wird Saint-Langis-lès-Mortagne von den Nachbargemeinden Sainte-Céronne-lès-Mortagne im Norden, Mortagne-au-Perche im Osten, Réveillon im Süden und Südosten, Saint-Denis-sur-Huisne im Süden, Parfondeval im Südwesten sowie Courgeoût im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
534 610 915 828 888 876 904 897 920
Quelle: Cassini[1] und INSEE[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Langis aus dem 17. Jahrhundert
  • Schloss Le Prulay aus dem 18. Jahrhundert mit der Kapelle Saint-Étienne, seit 1998 Monument historique

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Saint-Langis-lès-Mortagne auf cassini.ehess.fr
  2. Saint-Langis-lès-Mortagne auf insee.fr

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Langis-lès-Mortagne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien