Saint-Laurent-sur-Gorre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Laurent-sur-Gorre
Wappen von Saint-Laurent-sur-Gorre
Saint-Laurent-sur-Gorre (Frankreich)
Saint-Laurent-sur-Gorre
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Haute-Vienne
Arrondissement Rochechouart
Kanton Rochechouart
Gemeindeverband Ouest Limousin
Koordinaten 45° 46′ N, 0° 58′ OKoordinaten: 45° 46′ N, 0° 58′ O
Höhe 236–410 m
Fläche 39,92 km2
Einwohner 1.490 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 37 Einw./km2
Postleitzahl 87310
INSEE-Code
Website http://www.saint-laurent-gorre.fr/

Saint-Laurent-sur-Gorre (okzitanisch Sent Laurenç de Gòra) ist eine französische Gemeinde im Département Haute-Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Rochechouart und zum Kanton Rochechouart.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Laurent-sur-Gorre ist Teil des Regionalen Naturparks Périgord-Limousin.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1793 hatte die Stadt 2189 Einwohner. Der Höchststand wurde 1846 mit 2.780 Einwohnern erreicht, danach sank die Zahl kontinuierlich bis 1975.

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
1.529 1.356 1.344 1.440 1.547 1.422 1.480 1.423

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor der Französischen Revolution war Saint-Laurent-sur-Gorre eine Kirchengemeinde der Diözese Limoges, die dem Erzpriester von Nontron unterstand. Weltlich gehörte sie zum Poitou.

Saint-Laurent besaß eine Leprakolonie, genannt maladrerie, deren Schutzpatron Maturinus von Sens war.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Laurent-sur-Gorre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien