Saint-Mamet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Mamet
Sent Memet
Saint-Mamet (Frankreich)
Saint-Mamet
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Saint-Gaudens
Kanton Bagnères-de-Luchon
Gemeindeverband Pyrénées Haut Garonnaises
Koordinaten 42° 47′ N, 0° 36′ OKoordinaten: 42° 47′ N, 0° 36′ O
Höhe 630–1.975 m
Fläche 11,16 km2
Einwohner 545 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 49 Einw./km2
Postleitzahl 31110
INSEE-Code
Website http://www.saint-mamet31.fr/

Saint-Mamet (Okzitanisch: Sent Memet) ist eine französische Gemeinde mit 545 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Saint-Gaudens und zum 2016 gegründeten Gemeindeverband Pyrénées Haut Garonnaises. Die Einwohner werden Saint-Mametois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Mamet liegt am rechten Ufer des Pique in den Pyrenäen und in der historischen Provinz Comminges an der Grenze zu Spanien. Umgeben wird Saint-Mamet von den Nachbargemeinden Montauban-de-Luchon im Norden, Bossòst (Spanien) im Osten sowie Bagnères-de-Luchon im Süden und Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 365 392 410 442 491 499 525 557 545
Quelle: Annuaire-mairie[1] und INSEE[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Mamet
  • Wasserfall von Sidonie
Kirche Saint-Mamet

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Saint-Mamet auf annuaire-mairie.fr
  2. Saint-Mamet auf insee.fr

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Mamet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien