Saint-Marc-sur-Couesnon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Marc-sur-Couesnon
Wappen von Saint-Marc-sur-Couesnon
Saint-Marc-sur-Couesnon (Frankreich)
Saint-Marc-sur-Couesnon
Gemeinde Rives-du-Couesnon
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Fougères-Vitré
Koordinaten 48° 18′ N, 1° 22′ WKoordinaten: 48° 18′ N, 1° 22′ W
Postleitzahl 35140
ehemaliger INSEE-Code 35293
Eingemeindung 1. Januar 2019
Status Commune déléguée
Website http://www.saintmarcsurcouesnon.fr/

Rathaus (Mairie) von Saint-Marc-sur-Couesnon

Saint-Marc-sur-Couesnon (bretonisch: Sant-Marzh-ar-C'houenon) ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Rives-du-Couesnon mit 572 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne. Die Einwohner werden Médardais genannt.

Die Gemeinde Saint-Marc-sur-Couesnon wurde am 1. Januar 2019 mit Saint-Jean-sur-Couesnon, Saint-Georges-de-Chesné und Vendel zur Commune nouvelle Rives-du-Couesnon zusammengeschlossen. Sie gehörte zum Arrondissement Fougères-Vitré und war Teil des Kantons Fougères-1 (bis 2015: Kanton Saint-Aubin-du-Cormier).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Marc-sur-Couesnon liegt etwa 32 Kilometer nordöstlich von Rennes am Couesnon, der die südliche Grenze der Commune déléguée bildet. Umgeben wurde die Gemeinde Saint-Marc-sur-Couesnon von den Nachbargemeinden Saint-Hilaire-des-Landes im Norden, Saint-Sauveur-des-Landes im Nordosten, La Chapelle-Saint-Aubert im Osten, Saint-Jean-sur-Couesnon im Süden, Mézières-sur-Couesnon im Westen und Südwesten sowie Saint-Ouen-des-Alleux im Westen und Nordwesten.

Durch die Commune déléguée führen die Autoroute A84 und die frühere Routes nationales 12 (heutige D812).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
491 411 339 368 402 410 459 560
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Médard aus dem 15./16. Jahrhundert
  • Herrenhaus Saint-Mard
Kirche Saint-Médard

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Ille-et-Vilaine. Flohic Editions, Band 2, Paris 2000, ISBN 2-84234-072-8, S. 1429–1431.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Marc-sur-Couesnon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien