Saint-Martial (Gard)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Martial
Wappen von Saint-Martial
Saint-Martial (Frankreich)
Saint-Martial
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Le Vigan
Kanton Le Vigan
Gemeindeverband Cévennes Gangeoises et Suménoises
Koordinaten 44° 2′ N, 3° 44′ OKoordinaten: 44° 2′ N, 3° 44′ O
Höhe 276–1.125 m
Fläche 17,16 km2
Einwohner 177 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 10 Einw./km2
Postleitzahl 30440
INSEE-Code

Dorfansicht

Saint-Martial ist eine französische Gemeinde des Départements Gard in der Region Okzitanien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das südfranzösische Bergdorf mit 177 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) befindet sich am Südrand der Cevennen. Auf dem Gemeindegebiet entspringt der Fluss Rieutord.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 200 223 201 171 188 156 196

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche von Saint-Martial gilt als ein Meisterwerk der romanischen Architektur des 12. Jahrhunderts. Die Herausforderung der Baumeister war es, aus Schiefer (schiste) und krümeligem Gestein ein stabiles Gebäude zu errichten. Bei der Restaurierung in den 1980er Jahren wurden die Wände vom verwitterten und verbrauchten Verputz befreit und der Stein freigelegt. Die Kirche war vermutlich früher mit einer Befestigungsanlage verbunden, die aber im Laufe der Jahrhunderte verschwunden ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Martial (Gard) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien