Saint-Martin-l’Ars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Martin-l’Ars
Saint-Martin-l’Ars (Frankreich)
Saint-Martin-l’Ars
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Vienne
Arrondissement Montmorillon
Kanton Civray
Gemeindeverband Vienne et Gartempe
Koordinaten 46° 13′ N, 0° 32′ OKoordinaten: 46° 13′ N, 0° 32′ O
Höhe 132–169 m
Fläche 41,76 km2
Einwohner 383 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km2
Postleitzahl 86350
INSEE-Code
Website http://www.saint-martin-lars.fr/

Saint-Martin-l’Ars ist eine westfranzösische Gemeinde mit 615 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Montmorillon und zum Kanton Civray (bis 2015: Kanton Availles-Limouzine).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Martin-l’Ars liegt etwa 42 Kilometer südsüdöstlich von Poitiers in einer Höhe von etwa 146 Metern ü. d. M. am Clain. Umgeben wird Saint-Martin-l’Ars von den Nachbargemeinden Usson-du-Poitou im Norden, Le Vigeant im Osten, Availles-Limouzine im Südosten, Pressac im Süden, Mauprévoir im Süden und Südwesten sowie Payroux im Westen.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 741.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 850 748 599 515 417 389 407 384
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dolmen von Villaigue, Monument historique seit 1980
  • Kirche Saint-Martin
  • Kloster Notre-Dame de la Réau

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Martin-l’Ars – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien