Saint-Martin-le-Nœud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Martin-le-Nœud
Saint-Martin-le-Nœud (Frankreich)
Saint-Martin-le-Nœud
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Beauvais-2
Gemeindeverband Beauvaisis
Koordinaten 49° 24′ N, 2° 4′ OKoordinaten: 49° 24′ N, 2° 4′ O
Höhe 86–170 m
Fläche 5,46 km2
Einwohner 1.044 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 191 Einw./km2
Postleitzahl 60000
INSEE-Code

Das Schloss in Flambermont

Saint-Martin-le-Nœud ist eine französische Gemeinde mit 1044 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté d’agglomération du Beauvaisis und des Beauvais-2.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde an der Départementsstraße D35 schließt unmittelbar südsüdwestlich an Beauvais an und erstreckt sich im Süden bis zu der als Schnellstraße ausgebauten Route nationale 31. Zu ihr gehören die Ortsteile Flambermont, Sénéfontaine, Les Osiers und Le Grand Courtil.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus der Gemeinde wurde am 15. Januar 1954 die Gemeinde Aux Marais ausgegliedert.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
421 517 727 873 1006 940 1042 1045

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mairie

Bürgermeister (maire) ist seit 2014 Jean-Marie Duriez.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kalvarienberg
  • Das Schloss in Flambermont (17. bis 20. Jahrhundert), 2007 und 2012 als Monument historique eingetragen.[1]
  • Der Kalvarienberg.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Château de Flambermont in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Martin-le-Nœud – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien