Saint-Martin-sous-Montaigu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Martin-sous-Montaigu
Saint-Martin-sous-Montaigu (Frankreich)
Saint-Martin-sous-Montaigu
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département (Nr.) Saône-et-Loire (71)
Arrondissement Chalon-sur-Saône
Kanton Givry
Gemeindeverband Le Grand Chalon
Koordinaten 46° 49′ N, 4° 43′ OKoordinaten: 46° 49′ N, 4° 43′ O
Höhe 214–397 m
Fläche 3,68 km²
Einwohner 344 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 93 Einw./km²
Postleitzahl 71640
INSEE-Code

Blick auf Saint-Martin-sous-Montaigu

Saint-Martin-sous-Montaigu ist eine französische Gemeinde mit 344 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist ein Weindorf in der Côte Chalonnaise des Weinbaugebietes Bourgogne. Er liegt etwa 13 Kilometer nordöstlich von Chalon-sur-Saône. Durch das Gebiet von Saint-Martin-sous-Montaigu fließt das Flüsschen Orbise.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1982 1990 1999 2006 2015
Einwohner 372 402 373 346 372
Kirche von Saint-Martin-sous-Montaigu

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Schweizer Gemeinde Corcelles-près-Concise besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Saint-Martin-sous-Montaigu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien