Saint-Maurice-la-Fougereuse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Maurice-la-Fougereuse
Saint-Maurice-la-Fougereuse (Frankreich)
Saint-Maurice-la-Fougereuse
Gemeinde Saint Maurice Étusson
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Deux-Sèvres
Arrondissement Bressuire
Koordinaten 47° 2′ N, 0° 30′ WKoordinaten: 47° 2′ N, 0° 30′ W
Postleitzahl 79150
Ehemaliger INSEE-Code 79280
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Saint-Maurice-la-Fougereuse ist eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Saint Maurice Étusson mit 543 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Deux-Sèvres in der Region Nouvelle-Aquitaine.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Maurice-la-Fougereuse liegt etwa 21 Kilometer nördlich von Bressuire im Süden des Anjou. Im Osten entspringt der Layon.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1973 bis 1992 war Saint-Amand-sur-Sèvre Teil der Nachbargemeinde Mauléon.

Zum 1. Januar 2016 wurde Saint-Maurice-la-Fougereuse mit der Kommune Étusson zur Commune nouvelle Saint Maurice Étusson zusammengelegt. Seither hat sie den Status einer Commune déléguée. Die Gemeinde Saint-Maurice-la-Fougereuse gehörte zum Arrondissement Bressuire und zum Kanton Mauléon.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 880 776 709 650 618 511 541 538
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • See Beaurepaire
  • Wald des Anjou
  • Reste des Schlosses La Haye-Fougereuse
  • Reste der Priorei La Fougereuse

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Maurice-la-Fougereuse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien