Saint-Merd-de-Lapleau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Merd-de-Lapleau
Saint-Merd-de-Lapleau (Frankreich)
Saint-Merd-de-Lapleau
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Ussel
Kanton Égletons
Gemeindeverband Ventadour-Égletons-Monédières
Koordinaten 45° 15′ N, 2° 5′ OKoordinaten: 45° 15′ N, 2° 5′ O
Höhe 251–610 m
Fläche 24,50 km2
Einwohner 183 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 19320
INSEE-Code

Kirche

Saint-Merd-de-Lapleau ist eine französische Gemeinde mit 183 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv ca. zehn Kilometer östlich der Barrage de la Valette und ist von ausgedehnten Wäldern umgeben. Tulle, die Präfektur des Départements liegt rund 30 Kilometer westlich und Égletons etwa 20 Kilometer nördlich.

Nachbargemeinden von Saint-Merd-de-Lapleau sind Lafage-sur-Sombre im Norden, Saint-Hilaire-Foissac im Nordosten, Laval-sur-Luzège im Osten, Auriac im Südosten, Bassignac-le-Haut im Südwesten sowie Marcillac-la-Croisille im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ursprung hieß der Ort Ecclesiam Sancti Medardi, im Jahre 1315 Sancti Medardi und später dann in der heutigen Form Saint-Merd-de-Lapleau. Saint Merd ist eine Abkürzung für den heiligen Medardus. Lapleau ist eine Reverenz an die Gemeinde Lapleau.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 223 292 213 194 156 140 130

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Merd-de-Lapleau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien