Saint-Pardoux-le-Neuf (Corrèze)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Pardoux-le-Neuf
Wappen von Saint-Pardoux-le-Neuf
Saint-Pardoux-le-Neuf (Frankreich)
Saint-Pardoux-le-Neuf
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Ussel
Kanton Ussel
Gemeindeverband Haute-Corrèze Communauté
Koordinaten 45° 37′ N, 2° 20′ OKoordinaten: 45° 37′ N, 2° 20′ O
Höhe 650–845 m
Fläche 10,84 km2
Einwohner 78 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 19200
INSEE-Code

Kirche Saint-Pardoux

Saint-Pardoux-le-Neuf ist eine französische Gemeinde mit 78 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv auf dem Plateau de Millevaches[1] und somit auch im Regionalen Naturpark Millevaches en Limousin.

Tulle, die Präfektur des Départements, liegt ungefähr 70 Kilometer südwestlich, Égletons etwa 35 Kilometer südwestlich und Ussel rund 9 Kilometer südlich.

Nachbargemeinden von Saint-Pardoux-le-Neuf sind Saint-Rémy im Norden, Courteix im Nordosten, Aix im Osten, Ussel im Süden sowie Lignareix im Westen.

Die Sarsonne, ein Nebenfluss der Diège, durchzieht das Gemeindegebiet.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt ungefähr zehn Kilometer nordwestlich der Abfahrt 24 der Autoroute A89.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: Das Wappen ist geviert, im blauen Feld 1 und 4 eine goldene aufrechte Hand und im oberen roten Feldrand zwei liegende silberner Mondsicheln, die anderen Felder sind rot mit drei blauen Lilien im oberen goldenem Feldrand.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 109 113 90 78 88 88 66 78

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Pardoux-de-Guéret, ein Sakralbau aus dem 15. Jahrhundert[2].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Pardoux-le-Neuf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://s3.e-monsite.com/2011/03/13/99431175communespnr-pdf.pdf
  2. http://www.culture.gouv.fr/public/mistral/merimee_fr?ACTION=CHERCHER&FIELD_98=REF&VALUE_98=IA00066954