Saint-Philibert (Morbihan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Philibert
Lokfiliberzh
Wappen von Saint-Philibert
Saint-Philibert (Frankreich)
Saint-Philibert
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Lorient
Kanton Auray
Gemeindeverband Auray Quiberon Terre Atlantique
Koordinaten 47° 35′ N, 3° 0′ WKoordinaten: 47° 35′ N, 3° 0′ W
Höhe 0–26 m
Fläche 7,05 km2
Einwohner 1.497 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 212 Einw./km2
Postleitzahl 56470
INSEE-Code
Website http://www.saintphilibert.fr/

Die Dorfkirche Saint-Philibert

Saint-Philibert, bret.: Lokfiliberzh (auch Sant Filiberzh) ist eine französische Gemeinde mit 1.497 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Morbihan in der Region Bretagne. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Lorient und zum Kanton Auray.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Philibert liegt an der Küste des Départements Morbihan. Die Kleinstadt Auray ist nur etwa zehn Kilometer in nördlicher Richtung entfernt, die Stadt Vannes etwa 20 Kilometer in östlicher Richtung. Nachbargemeinden sind Crach im Norden, Locmariaquer im Osten, der Atlantik im Süden und La Trinité-sur-Mer.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist seit der Frühzeit bewohnt. Die Dolmen von Roh-Vras und Mané-Han zeugen davon. Bis 1892 gehörte der Ort zur Gemeinde Locmariaquer.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1962 und 1968 stagnierte die Einwohnerzahl. Dann folgte bis 1975 eine erste Wachstumsphase und ein weiterer Bevölkerungsstillstand von 1975 bis 1982. Seither wächst die Einwohnerschaft unaufhörlich (1982–2012:+58 %). Die Entwicklung:

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 860 843 1.037 1.020 1.187 1.258 1.442 1.612

Sehenswürdigkeiten[1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Saint-Philibert (Morbihan)

  • Die Dorfkirche Saint-Philibert (auch Notre-Dame du Flux et du Reflux oder Notre-Dame du Ster;17. und 18. Jahrhundert, restauriert im 20. Jahrhundert)
  • Zwei gefasste Quellen bei der Dorfkirche
  • Dolmen von Kerran (Roh-Vras) und Mané-Han (Kervehennec)
  • Menhir Men-Milène
  • Landzungen von Keryondre und Men-er-Bellec
  • Festung von Kernevest (1885)
  • Leuchtturm von Kernevest (1854–1856)
  • Die Gezeitenmühle von Kerlioret
  • Die 39 Meter lange Verladerampe an der Bucht von Saint-Philibert

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 1, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 94–95.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sehenswürdigkeiten der Gemeinde

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Philibert (Morbihan) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien