Saint-Pierre (Aostatal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Pierre
Wappen
Saint-Pierre (Italien)
Saint-Pierre
Staat Italien
Region Aostatal
Koordinaten 45° 43′ N, 7° 14′ OKoordinaten: 45° 43′ 0″ N, 7° 14′ 0″ O
Höhe 731 m s.l.m.
Fläche 26 km²
Einwohner 3.165 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 122 Einw./km²
Postleitzahl 11010
Vorwahl 0165
ISTAT-Nummer 007063
Volksbezeichnung Saint-Pierroleins
Schutzpatron Simon Petrus
Website Saint-Pierre
Saint-Pierre, Aostatal

Saint-Pierre ist eine italienische Gemeinde in der autonomen Region Aostatal. Die Gemeinde zählt auf 26 km² Fläche 3165 Einwohner (Stand 31. Dezember 2015), liegt auf der orographisch linken Seite der Dora Baltea auf einer mittleren Höhe von 731 m s.l.m.. Die Einwohner werden Saint-Pierroleins genannt.

Saint-Pierre besteht aus den Ortsteilen (it. frazioni, frz. hameaux) Bourg, Alleysin, Babelon, Bachod, Bercher, Bosses, Bressan, Breyes, Bussan Dessous, Bussan Dessus, Bussan du milieu, Caillet, Champrétavy, Chantel, Charrion, Château-Feuillet, Cognein, Combaz, Combellin, Creuzet, Étavel, Grandzettaz, Homené dessous, Homené dessus, Jacquemin, Jeanton, Jonin, La Barmaz, La Charrère, La Croix, La Grange, La Pièce, La Rosiére, Luboz, Méod dessous, Méod dessus, Montagnine, Ordines, Orléans dessous, Orléans dessus, Orléantson, Pelon, Perchut, Plan Châtelair, Pommier, Praulin, Praximond, Preille, Prieuré, Ronchaille, Roserettaz, Rossan, Rumiod dessous, Rumiod dessus, Séez, Tache, Torrette, Véreytaz, Vergnod, Vermian, Vernes, Verrogne, Vétan dessous, Vétan dessus und Vétan Villette.

Die Nachbargemeinden heißen Avise, Aymavilles, Gignod, Saint-Nicolas, Saint-Rhémy-en-Bosses, Sarre, und Villeneuve.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.