Saint-Remimont (Vosges)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Remimont
Saint-Remimont (Frankreich)
Saint-Remimont
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Neufchâteau
Kanton Vittel
Gemeindeverband Terre d’Eau
Koordinaten 48° 15′ N, 5° 54′ OKoordinaten: 48° 15′ N, 5° 54′ O
Höhe 318–406 m
Fläche 4,60 km2
Einwohner 229 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 50 Einw./km2
Postleitzahl 88800
INSEE-Code

Saint-Remimont ist eine französische Gemeinde mit 229 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Vosges in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Neufchâteau und zum Gemeindeverband Terre d’Eau.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Remimont liegt sieben Kilometer nordwestlich der Mineralwasserstadt Vittel an der Mündung des Petit Vair in den Fluss Vair. Umgeben wird Saint-Remimont von den Nachbargemeinden Belmont-sur-Vair im Norden, Parey-sous-Montfort im Osten, Vittel im Südosten, Norroy im Süden sowie Mandres-sur-Vair im Südwesten.

Unmittelbar westlich von Saint-Remimont verläuft die Autoroute A31.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 150 172 161 152 213 230 212 240
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Remi
  • Brunnen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Remimont (Vosges) – Sammlung von Bildern