Saint-Sulpice-de-Pommeray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Sulpice-de-Pommeray
Saint-Sulpice-de-Pommeray (Frankreich)
Saint-Sulpice-de-Pommeray
Region Centre-Val de Loire
Département Loir-et-Cher
Arrondissement Blois
Kanton Onzain
Gemeindeverband Agglomération de Blois
Koordinaten 47° 37′ N, 1° 16′ OKoordinaten: 47° 37′ N, 1° 16′ O
Höhe 80–144 m
Fläche 11,5 km2
Einwohner 1.855 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 161 Einw./km2
Postleitzahl 41000
INSEE-Code

Saint-Sulpice-de-Pommeray ist eine französische Gemeinde im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire. Die Bevölkerung beläuft sich auf 1.855 Einwohner (Stand: 1. Januar 2016). Saint-Sulpice-de-Pommeray gehört zum Arrondissement Blois und zum Kanton Onzain (bis 2015: Kanton Blois-5).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Sulpice-de-Pommeray liegt zwischen Orléans und Tours. Der Cisse begrenzt die Gemeinde im Nordwesten. Umgeben wird Saint-Sulpice-de-Pommeray von den Nachbargemeinden Fossé im Norden, Villebarou im Nordosten, Blois im Süden und Osten, Molineuf im Südwesten sowie Saint-Lubin-en-Vergonnois im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002 wurde der Zusatz de Pommeray dem Gemeindenamen hinzugefügt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
337 443 989 1.308 1.452 1.876 1.816 1.826
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Sulpice
Kirche Saint-Sulpice

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Sulpice-de-Pommeray – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien