Saint-Thibault (Côte-d’Or)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Thibault
Saint-Thibault (Frankreich)
Saint-Thibault
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Montbard
Kanton Semur-en-Auxois
Gemeindeverband Communauté de communes des Terres d’Auxois
Koordinaten 47° 22′ N, 4° 28′ OKoordinaten: 47° 22′ N, 4° 28′ O
Höhe 328–450 m
Fläche 12,35 km2
Einwohner 162 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km2
Postleitzahl 21350
INSEE-Code

Der Canal de Bourgogne bei Saint-Thibault

Saint-Thibault ist eine französische Gemeinde mit 162 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Kanton Semur-en-Auxois und zum Arrondissement Montbard.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in der Naturlandschaft Auxois, rund 14 Kilometer nordwestlich von Pouilly-en-Auxois. Das Gemeindegebiet wird vom Canal de Bourgogne und dem parallel verlaufenden Fluss Armançon durchquert. Die Autobahn A6 verläuft im Südwesten, knapp außerhalb des Gemeindegebietes.

Nachbargemeinden sind im Nordwesten Clamerey, im Norden Velogny, im Nordosten Marcilly-et-Dracy, im Osten Vitteaux, im Südosten Beurizot, im Süden Thorey-sous-Charny und im Südwesten Normier.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 188 181 161 144 141 138 148 161

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Thibault

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Thibault (Côte-d’Or) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien