Sainte-Brigitte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Brigitte
Berc’hed
Sainte-Brigitte (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Bretagne
Département (Nr.) Morbihan (56)
Arrondissement Pontivy
Kanton Gourin
Gemeindeverband Pontivy Communauté
Koordinaten 48° 10′ N, 3° 8′ WKoordinaten: 48° 10′ N, 3° 8′ W
Höhe 120–286 m
Fläche 17,74 km²
Einwohner 179 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 10 Einw./km²
Postleitzahl 56480
INSEE-Code
Website http://sainte-brigitte.fr/

Sainte-Brigitte (bretonisch: Berc’hed) ist eine französische Gemeinde mit 179 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Morbihan in der Region Bretagne. Sie gehört zum Gemeindeverband Pontivy Communauté.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sainte-Brigitte liegt im Norden des Départements Morbihan an der Grenze zum Département Côtes-d’Armor.

Nachbargemeinden sind Saint-Gelven im Norden, Saint-Aignan im Osten, Silfiac im Süden und Südwesten sowie Bon Repos sur Blavet im Nordwesten.

Der Ort liegt etwas abseits von Straßen für den überregionalen Verkehr. Die wichtigste Straßenverbindung ist die RN 164, die wenige Kilometer entfernt im Norden vorbeiführt.

Das bedeutendste Gewässer ist der Stausee Lac de Guerlédan im Norden der Gemeinde. Zudem gibt es zahlreiche Teiche auf dem Gemeindegebiet. Die Größten darunter sind Étang des Salles und Étang du Fourneau. Weitere wichtige Gewässer sind der Fluss Blavet sowie die Bäche Les Forges und Pont Thomas. Diese bilden gleichzeitig teilweise die Gemeinde- und Départementgrenze. Ein nicht unbedeutender Teil des Gemeindeareals ist vom Wald Forêt de Quénécan bedeckt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde gehörte zur bretonischen Region Bro Gwened (frz. Vannetais) und innerhalb dieser Region zum Gebiet Kost ar C’hoad (frz. ebenso) und teilte dessen Geschichte.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2019
Einwohner 320 237 195 186 141 166 162 179

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Brigitte aus dem 15. und 19. Jahrhundert
  • Kapelle Saint-Joseph in Gouvello aus dem Jahr 1958
  • Industriedenkmal Forges des Salles:
    • Herrenhaus Le Maître des Forges (auch Château des Forges) aus dem 18. Jahrhundert
    • Hochofen aus dem Jahr 1816
    • Arbeiterunterkünfte aus dem 19. Jahrhundert
    • Kapelle aus dem 19. Jahrhundert

Quelle:[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 1, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 193–195.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sainte-Brigitte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Offizielles Webangebot der CC du Pays de PontivyCC (französisch)
  2. Sehenswürdigkeiten der Gemeinde (Memento des Originals vom 15. Januar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/fr.topic-topos.com (französisch)