Sainte-Cérotte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Cérotte
Wappen von Sainte-Cérotte
Sainte-Cérotte (Frankreich)
Sainte-Cérotte
Region Pays de la Loire
Département Sarthe
Arrondissement Mamers
Kanton Saint-Calais
Gemeindeverband Vallées de la Braye et de l’Anille
Koordinaten 47° 54′ N, 0° 41′ OKoordinaten: 47° 54′ N, 0° 41′ O
Höhe 104–167 m
Fläche 14,36 km2
Einwohner 317 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 22 Einw./km2
Postleitzahl 72120
INSEE-Code

Sainte-Cérotte ist eine französische Gemeinde mit 317 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Sarthe in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Mamers und zum Kanton Saint-Calais.

Sie grenzt im Nordwesten an Écorpain, im Norden an Montaillé, im Nordosten an Saint-Calais, im Südosten an Saint-Gervais-de-Vic, im Süden an Cogners und im Westen an Val d’Étangson mit Évaillé.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 351 334 295 295 300 314 325 318

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Cérotte - Monument historique[1]
  • Herrenhaus Manoir de la Chevallerie aus dem 15. Jahrhundert - Monument historique[2]

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Cérotte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kirche Sainte-Cérotte in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Manoir de la Chevallerie in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)