Sainte-Eusoye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Eusoye
Sainte-Eusoye (Frankreich)
Sainte-Eusoye
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Clermont
Kanton Saint-Just-en-Chaussée
Gemeindeverband Communauté de communes des Vallées de la Brèche et de la Noye
Koordinaten 49° 35′ N, 2° 15′ OKoordinaten: 49° 35′ N, 2° 15′ O
Höhe 95–178 m
Fläche 8,48 km2
Einwohner 306 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km2
Postleitzahl 60480
INSEE-Code

Die Ferme de Troussures, eine frühere Grangie des Zisterzienserklosters Chaalis

Sainte-Eusoye ist eine französische Gemeinde mit 306 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Clermont und ist Teil der Communauté de communes des Vallées de la Brèche et de la Noye und des Kantons Saint-Just-en-Chaussée.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt knapp südlich der früheren Route nationale 1. Zur Gemeinde gehören das Gehöft La Borde Longuet im Norden, der Weiler Sauveleux und im Süden das Gehöft Troussures, eine frühere Grangie des Zisterzienserklosters Chaalis.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
138 147 170 202 210 229 238 284

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Pierre Dugrosprez.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ferme de Troussures in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60573.htm
  3. http://www.culture.gouv.fr/public/mistral/palissy_fr?ACTION=CHERCHER&FIELD_1=REF&VALUE_1=PM60001415

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Eusoye – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien