Sainte-Fortunade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Fortunade
Wappen von Sainte-Fortunade
Sainte-Fortunade (Frankreich)
Sainte-Fortunade
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Sainte-Fortunade (Hauptort)
Gemeindeverband Tulle Agglo
Koordinaten 45° 12′ N, 1° 46′ OKoordinaten: 45° 12′ N, 1° 46′ O
Höhe 187–585 m
Fläche 38,31 km2
Einwohner 1.789 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km2
Postleitzahl 19490
INSEE-Code
Website www.ste-fortunade.fr

Sainte-Fortunade ist eine französische Gemeinde mit 1789 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016), gelegen im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Einwohner nennen sich Fortunadais(es). Die Gemeinde ist Mitglied des Gemeindeverbandes Tulle Agglo.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv, ungefähr neun Kilometer südlich von Tulle, der Präfektur des Départements entfernt.[1]

Die Gemeinde liegt auf einem Plateau im Norden leicht zur Corrèze und im Süden zur Ganette geneigt.[2]

Nachbargemeinden von Laguenne sind Tulle im Norden, Laguenne-sur-Avalouze mit Laguenne im Nordosten, Ladignac-sur-Rondelles im Osten, Lagarde-Marc-la-Tour und Albussac im Südosten, Beynat im Süden, Le Chastang im Südwesten, Cornil im Westen sowie Chameyrat im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gebiet um Sainte-Fortunade lassen sich schon Besiedlungsspuren aus vorgeschichtlicher Zeit nachweisen, darunter auch der sogenannte verschwundene Dolmen von Clairfarge[3] als ehemaliger Zeuge der Epoche der Megalithkultur. Dazu gehörte auch eine wahrscheinlich bei Sainte-Fortunade vorbeiziehende "Fernstraße" aus der Bronze- und Eisenzeit zwischen Aremorica und dem Mittelmeer. Die große Anzahl von Feuersteinfunden scheint dies zu belegen. Ebenso hinterließen auch die Kelten und Römer ihre Spuren auf dem Gemeindegebiet. Bis 894 hießen Burg und Ort Saint Martial le Noir, nach dem Eintreffen der Reliquien der heiligen Fortunade wurde der Ort nach ihr umbenannt.[4]

Gemeindewappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Blau und Gold gespalten. Vorn drei goldene Roch, hinten ein schwarz gekrönter, rot gezungter und rot bewehrter schwarzer Löwe.

Das Wappen von Sainte-Fortunade ist das alte Wappen der Grafen von Lavour von Sainte-Fortunade. Links in blau schachbrettartig angeordnet drei Felsen aus Gold, rechts auf goldenem Hintergrund ein gekrönter Löwe.[5]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 1.546 1.378 1.619 1.605 1.718 1.758 1.762

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss
  • Schloss von Puy la Place mit Landschaftspark, mit zahlreichen beachtenswerten Pflanzen[6]
  • Schloss aus dem 15. Jahrhundert, erbaut von den Grafen von Lavour von Sainte-Fortunade[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Fortunade – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://lacorreze.com/villages/ste_fortunade/accueil/carte/carte_ste_fortunade.htm
  2. http://lacorreze.com/villages/ste_fortunade.htm
  3. http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/article/bspf_0249-7638_1936_num_33_3_4456
  4. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 2. Mai 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ste-fortunade.fr
  5. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 2. Mai 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ste-fortunade.fr
  6. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 28. April 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eulova.com
  7. http://lacorreze.com/villages/ste_fortunade/le_chateau.htm