Sainte-Hermine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Hermine
Wappen von Sainte-Hermine
Sainte-Hermine (Frankreich)
Sainte-Hermine
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement Fontenay-le-Comte
Kanton La Châtaigneraie
Gemeindeverband Sud Vendée Littoral
Koordinaten 46° 33′ N, 1° 3′ WKoordinaten: 46° 33′ N, 1° 3′ W
Höhe 12–83 m
Fläche 34,47 km2
Einwohner 2.899 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 84 Einw./km2
Postleitzahl 85210
INSEE-Code

Sainte-Hermine ist eine französische Gemeinde mit 2899 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Vendée in der Region Pays de la Loire; sie gehört zum Arrondissement Fontenay-le-Comte und zum Kanton La Châtaigneraie. Der Ort liegt am Ufer des Flusses Smagne.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962 : 2186
  • 1968 : 2216
  • 1975 : 2304
  • 1982 : 2339
  • 1990 : 2285
  • 1999 : 2256
  • 2006 : 2512

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Sainte-Hermine

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Vendée. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-118-X, S. 1044–1048.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Hermine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien