Sainte-Marie-Outre-l’Eau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Marie-Outre-l’Eau
Wappen von Sainte-Marie-Outre-l’Eau
Sainte-Marie-Outre-l’Eau (Frankreich)
Sainte-Marie-Outre-l’Eau
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Vire
Kanton Vire
Gemeindeverband Intercom de la Vire au Noireau
Koordinaten 48° 56′ N, 1° 1′ WKoordinaten: 48° 56′ N, 1° 1′ W
Höhe 46–192 m
Fläche 5,75 km2
Einwohner 122 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 14380
INSEE-Code

Kirche Notre-Dame

Sainte-Marie-Outre-l’Eau ist eine französische Gemeinde mit 122 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Vire und zum Kanton Vire.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sainte-Marie-Outre-l’Eau liegt rund 60 Kilometer südwestlich von Caen und 24 Kilometer südlich von Saint-Lô. An der Nordostgrenze von Sainte-Marie-Outre-l’Eau fließt die Vire, die zugleich eine Teilbegrenzung zur angrenzenden Gemeinde Pont-Farcy darstellt. Im Südwesten grenzt Sainte-Marie-Outre-l’Eau überdies an das Département Manche, im Südosten an die Gemeinde Landelles-et-Coupigny und im Osten an Pont-Bellanger.

Knapp drei Kilometer nordwestlich von Sainte-Marie-Outre-l’Eau verläuft die Autoroute A84.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1800 1831 1851 1881 1911 1936 1962 1975 1990 2014
Einwohner 395 414 313 291 217 242 242 149 106 114
Großes Friedhofskreuz aus dem 17. Jahrhundert

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kirche Notre-Dame stammt aus dem 18. Jahrhundert, viele Objekte der Ausstattung haben den Status Monument historique inne.[1]
  • Ein Friedhofs- und ein Flurkreuz aus dem frühen 17. Jahrhundert sind seit dem 4. Oktober 1932 als Monument historique eingestuft.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Marie-Outre-l’Eau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liste der als Monument historique eingestuften Objekte in der Kirche Notre-Dame
  2. Objekt ‚Friedhofskreuz‘ in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  3. Objekt ‚Flurkreuz‘ in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)