Sainte-Marthe (Lot-et-Garonne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Marthe
Senta Marta
Sainte-Marthe (Frankreich)
Sainte-Marthe
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Lot-et-Garonne
Arrondissement Marmande
Kanton Les Forêts de Gascogne
Gemeindeverband Val de Garonne Agglomération
Koordinaten 44° 25′ N, 0° 9′ OKoordinaten: 44° 25′ N, 0° 9′ O
Höhe 28–94 m
Fläche 9,65 km2
Einwohner 592 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km2
Postleitzahl 47430
INSEE-Code
Website http://mairie-saintemarthe.fr/

Rathaus (Mairie) von Sainte-Marthe

Sainte-Marthe (gaskognisch Senta Marta) ist eine französische Gemeinde mit 592 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Lot-et-Garonne in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016 Aquitaine). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Marmande und zum Kanton Les Forêts de Gascogne (bis 2015 Le Mas-d’Agenais). Die Einwohner werden Saint-Marthais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sainte-Marthe liegt etwa 75 Kilometer südöstlich von Bordeaux. Umgeben wird Sainte-Marthe von den Nachbargemeinden Fourques-sur-Garonne im Norden, Caumont-sur-Garonne im Osten, Le Mas-d’Agenais im Südosten, Sainte-Gemme-Martaillac und Grézet-Cavagnan im Süden, Bouglon im Südwesten sowie Samazan im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A62.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 393 364 302 306 381 383 460 550
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Marthe aus dem 11. Jahrhundert
  • Kirche Saint-Sauveur aus dem 17. Jahrhundert
  • Schloss Lanauze, 1751 bis 1754 erbaut, Monument historique seit 1978

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Marthe (Lot-et-Garonne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien