Sainte-Maure de Touraine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Sainte-Maure de Touraine
Sainte-Maure de Touraine (detail)

Der Sainte-Maure de Touraine ist ein aus Ziegenmilch hergestellter französischer Weichkäse. Er stammt aus der Gegend um Sainte-Maure de Touraine in der ehemaligen historischen Provinz Touraine an der Loire. Dabei handelt es sich heute um das Département Indre-et-Loire und angrenzende Gemeinden der Départements Indre und Vienne.

Durch den Sainte-Maure de Touraine verläuft in der Mitte ein Strohhalm, auf dem die Angaben AOC-Saint-Maure de Touraine wie auch Name und Betriebsnummer des Herstellers stehen und der zusätzlich dafür sorgt, den empfindlichen Käse zusammenzuhalten. Durch diese Charakteristik lässt er sich schnell von anderen Ziegenkäse unterscheiden.

Die Rollenform hat einen Durchmesser von 4,8 bis 6,5 Zentimeter und eine Länge von 28 Zentimeter. Die Rinde ist mit einem leichten Edelschimmel überzogen, und der Käse trägt meist einen Aschemantel. Der Teig ist weiß und hat eine pastenartige Konsistenz.

Der Sainte-Maure de Touraine wird unter Zusatz von wenig Lab aus Ziegenmilch hergestellt. Die Gerinnung erfolgt innerhalb von 24 Stunden. Der Bruch wird danach in längliche Formen gefüllt und darf dabei so wenig wie möglich brechen. Danach wird der Käse ausgeformt, leicht gesalzen und je nachdem mit Pflanzenasche bestreut. Die Reifungszeit beträgt mindestens 10 Tage.

Der Sainte-Maure de Touraine hat einen milden, pilzartigen Geschmack mit dem charakteristischen Ziegenaroma, der mit zunehmendem Alter intensiver wird. Auch der Geruch erinnert leicht an Ziege. Sein Fettgehalt beträgt zwischen 23 und 43 % Fett i. Tr.

Er kann ideal in Scheiben geschnitten zum Aperitif gereicht werden. Zum Gratinieren eignet sich der Käse ebenfalls, und er lässt sich mit einem Salat oder zu Obst sehr gut darbieten.

Sainte-Maure ist ein Ziegenkäse aus der gesamten Region Touraine, aber nur der Sainte-Maure de Touraine trägt das AOC-Gütesiegel.

Historisches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist belegt, dass die Ziegenzucht und Käseproduktion in Sainte-Maure bis in die Karolingerzeit zurückreicht. Der Sainte-Maure hat sogar in die französische Literatur Einzug gehalten; in dem Buch Die Touraine zur Zeit Balzacs von Marie Laurencin wird der Käse beschrieben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 33 verschiedene Käse aus Frankreich. Wie man sie erkennt, wie sie schmecken, wie man sie isst, was man dazu trinkt und wie man sie aufbewahrt., Broschüre der Sopexa, Düsseldorf 1984.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sainte-Maure de Touraine (cheese) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien