Sainte-Maxime

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Maxime
Wappen von Sainte-Maxime
Sainte-Maxime (Frankreich)
Sainte-Maxime
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Var (83)
Arrondissement Draguignan
Kanton Sainte-Maxime (Hauptort)
Gemeindeverband Golfe de Saint-Tropez
Koordinaten 43° 19′ N, 6° 38′ OKoordinaten: 43° 19′ N, 6° 38′ O
Höhe 0–532 m
Fläche 82,35 km²
Bürgermeister Vincent Morisse
Einwohner 14.240 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 173 Einw./km²
Postleitzahl 83120
INSEE-Code
Website ville-sainte-maxime.fr

Sainte-Maxime (okzitanisch Santa Maxima oder Santo Massimo) ist eine französische Gemeinde mit 14.240 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) an der Mittelmeerküste (Côte d’Azur) im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie ist Hauptort des Kantons Sainte-Maxime im Arrondissement Draguignan.

Die Kirche von Sainte-Maxime

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sainte-Maxime liegt im Norden des Golfs von Saint-Tropez. Die bewaldeten Hügel des Maurenmassivs schützen den Ort vor dem Mistral. Das Klima ist mild (siehe auch Mittelmeerklima). Als eine der exklusivsten Wohnlagen gelten die Domaine du Golf de Sainte-Maxime und die Domaine de Beauvallon.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sainte-Maxime pflegt seit 1993 eine Partnerschaft mit der deutschen Gemeinde Neuenbürg in Baden-Württemberg. Eine weitere Partnerschaft besteht mit Bellport im Suffolk County im US-Bundesstaat New York.

Mit Anderlecht in der belgischen Region Brüssel-Hauptstadt verbindet Sainte-Maxime ein Freundschaftsvertrag.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sainte-Maxime – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien