Sainte-Orse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Orse
Senta Orsa
Sainte-Orse (Frankreich)
Sainte-Orse
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Dordogne
Arrondissement Sarlat-la-Canéda
Kanton Haut-Périgord Noir
Gemeindeverband Terrassonnais en Périgord Noir Thenon Hautefort
Koordinaten 45° 12′ N, 1° 5′ OKoordinaten: 45° 12′ N, 1° 5′ O
Höhe 163–292 m
Fläche 23,54 km2
Einwohner 360 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 24210
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Sainte-Orse

Sainte-Orse (okzitanisch: Senta Orsa) ist eine französische Gemeinde mit 360 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Dordogne in Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Sarlat-la-Canéda und zum seit 2015 bestehenden Kanton Haut-Périgord Noir. Die Bewohner nennen sich Saint-Orsais.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sainte-Orse liegt etwa 40 Kilometer östlich von Périgueux. Umgeben wird Sainte-Orse von den Nachbargemeinden Tourtoirac im Norden, Saint-Agnan und Temple-Laguyon im Nordosten, Granges-d’Ans im Osten, Azerat im Süden und Südosten, Ajat im Süden und Südwesten, Gabillou im Westen sowie Chourgnac im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 527 486 460 404 372 358 366 380
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Ours aus dem 11./12. Jahrhundert, seit 1970 Monument historique
  • Schloss Sainte-Orse aus dem 15./16. Jahrhundert
  • Herrenhaus von La Salle aus dem 18. Jahrhundert
  • Herrenhaus La Faye aus dem 18. Jahrhundert
  • Schloss Laudonie

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George de Peyrebrune (bürgerlich: Mathilde-Marie Georgina Élisabeth de Peyrebrune, 1841–1917), Schriftstellerin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Orse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien