Saison 2004 von Super 12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Saison 2004 war die neunte Ausgabe von Super 12, einem Rugby-Union-Wettbewerb mit zwölf Franchise-Mannschaften aus Australien, Neuseeland und Südafrika.

Es wurden insgesamt 69 Spiele ausgetragen, wobei jede Mannschaft eine Round Robin gegen die elf anderen Mannschaften austrug. Es folgten zwei Halbfinalspiele und schließlich das Finale. Meister wurden zum zweiten Mal die Brumbies aus der australischen Hauptstadt Canberra.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teilnahme am Halbfinale
  • M = Amtierender Meister

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    01. AustralienAustralien Brumbies 11 8 0 3 408:269 + 139 8 40
    02. NeuseelandNeuseeland Crusaders 11 7 0 4 345:303 + 42 6 34
    03. SudafrikaSüdafrika Stormers 11 7 0 4 286:260 + 26 5 33
    04. NeuseelandNeuseeland Chiefs 11 7 0 4 274:251 + 23 5 33
    05. NeuseelandNeuseeland Blues (M) 11 6 1 4 337:309 + 28 6 32
    06. SudafrikaSüdafrika Bulls 11 5 1 5 302:320 - 18 6 28
    07. SudafrikaSüdafrika Sharks 11 5 0 6 367:305 - 38 8 28
    08. AustralienAustralien NSW Waratahs 11 5 0 6 342:274 + 68 7 27
    09. NeuseelandNeuseeland Highlanders 11 4 1 6 299:347 - 48 8 28
    10. AustralienAustralien Queensland Reds 11 5 0 6 217:246 - 29 5 25
    11. NeuseelandNeuseeland Hurricanes 11 4 1 6 275:303 - 28 5 23
    12. SudafrikaSüdafrika Cats 11 1 0 10 294:459 - 165 7 11

    Die Punkte werden wie folgt verteilt:

    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr Versuche, unabhängig vom Endstand
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit weniger als sieben Punkten Unterschied

    Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    15. Mai 2004
    AustralienAustralien Brumbies 32 : 17 NeuseelandNeuseeland Chiefs Canberra Stadium, Canberra
    Schiedsrichter: Jonathan Kaplan (Südafrika)
    Versuche: Mortlock, Gerrard, Chisholm, Samo, Rathbone
    Erhöhungen: Roff (2)
    Straftritte: Roff (1)
    (20:3)
    Bericht
    Versuche: Bates, Fa’atau
    Erhöhungen: Jackson (2)
    Straftritte: Jackson (1)

    15. Mai 2004
    NeuseelandNeuseeland Crusaders 27 : 16 SudafrikaSüdafrika Stormers Jade Stadium, Christchurch
    Schiedsrichter: Andrew Cole (Australien)
    Versuche: Marshall, Ralph
    Erhöhungen: Carter (1)
    Straftritte: Carter (5)
    (12:13)
    Bericht
    Versuche: Barry
    Erhöhungen: du Toit (1)
    Straftritte: du Toit (3)

    Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    22. Mai 2004
    AustralienAustralien Brumbies 47 : 38 NeuseelandNeuseeland Crusaders Canberra Stadium, Canberra
    Schiedsrichter: André Watson (Südafrika)
    Versuche: Roff (2), Gerrard (3), Paul, Giteau
    Erhöhungen: Roff (6)
    (33:14)
    Bericht
    Versuche: McCaw, Mauger, Thorn, King, Laulala, Carter
    Erhöhungen: Carter (4)
    15 Joe Roff
    14 Clyde Rathbone
    13 Joel Wilson
    12 Matt Giteau
    11 Mark Gerrard
    10 Stephen Larkham
    09 George Gregan
    08 Scott Fava
    07 George Smith
    06 Owen Finegan (c)
    05 Mark Chisholm
    04 Radike Samo
    03 Nic Henderson
    02 Jeremy Paul
    01 Bill Young
    Auswechselspieler:
    16 David Palavi
    17 Guy Sheperdson
    18 David Giffin
    19 Jone Tawake
    20 Matt Henjak
    21 Mark Bartholomeusz
    22 Lenny Beckett
    15 Ben Blair
    14 Marika Vunibaka
    13 Aaron Mauger
    12 Daniel Carter
    11 Caleb Ralph
    10 Cameron McIntyre
    09 Justin Marshall
    08 Sam Broomhall
    07 Richie McCaw
    06 Reuben Thorne
    05 Chris Jack
    04 Brad Thorn
    03 Greg Somerville
    02 Tone Kopelani
    01 Dave Hewett
    Auswechselspieler:
    16 Corey Flynn
    17 Chris King
    18 Ross Filipo
    19 Johnny Leo’o
    20 Jamie Nutbrown
    21 Andrew Mehrtens
    22 Casey Laulala

    Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Meiste erzielte Versuche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Spieler Team Versuche
    1. AustralienAustralien Mark Gerrard Brumbies 10
    AustralienAustralien Stirling Mortlock Brumbies
    3. AustralienAustralien Clyde Rathbone Brumbies 9

    Meiste erzielte Punkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Spieler Team Punkte
    1. NeuseelandNeuseeland Daniel Carter Crusaders 201
    2. AustralienAustralien Joe Roff Brumbies 182
    3. SudafrikaSüdafrika Butch James Sharks 118
    4. NeuseelandNeuseeland Tony Brown (Rugbyspieler) Highlanders 104
    5. SudafrikaSüdafrika André Pretorius Cats 102

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]