Saisonbilanzen von Arminia Bielefeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinslogo

Die Saisonbilanzen von Arminia Bielefeld zeigen für jede Saison die Liga, die Platzierung, das Torverhältnis, die Zahl der erreichten Punkte sowie das Abschneiden im Tschammer- bzw. DFB-Pokal an. Für einige Spielzeiten werden zusätzlich, sofern bekannt, noch die Anzahl der Siege, Unentschieden und Niederlagen sowie der erfolgreichste Torschütze angegeben. Grün markierte Platzierungen kennzeichnen einen Aufstieg während rot markierte Platzierungen auf Abstiege hinweisen. Bei gelb markierten Platzierungen hat sich die Mannschaft für eine Aufstiegsrunde qualifiziert. Fett geschriebene Spielernamen weisen darauf hin, dass der Spieler Torschützenkönig seiner Liga wurde. Unter „Level“ wird angedeutet, in welcher Liga die Arminia in der jeweiligen Saison gespielt hat. Eine römische „I“ steht für die höchste Spielklasse seiner Zeit.

Arminia Bielefeld wurde am 3. Mai 1905 als 1. Bielefelder FC „Arminia“ gegründet. 1919 ging der Verein eine Fusion mit der Bielefelder Turngemeinde 1848 ein und nannte sich TG Arminia Bielefeld. Am 20. Oktober 1922 wurde die TG Arminia auf Antrag der ehemaligen Mitglieder des BFC Arminia aufgelöst. Am 6. November 1922 wurde der 1. BFC Arminia wieder gegründet. Die Umbenennung in den heutigen Namen DSC Arminia Bielefeld erfolgte am 30. Januar 1926.

Seit 1933 ist die Arminia 27 Mal auf- oder abgestiegen. Mit sieben Aufstiegen in die Bundesliga trägt der DSC Arminia gemeinsam mit dem 1. FC Nürnberg den inoffiziellen Titel des „Rekordaufsteigers“. Die erfolgreichsten Bundesligaspielzeiten waren die Saisons 1982/83 und 1983/84, die der Verein jeweils als Achter abschließen konnte. Im DFB-Pokal erreichte die Mannschaft 2005, 2006 und 2015 jeweils das Halbfinale.

Saisonbilanzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1906 bis 1933[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Platz Level Tore Punkte Westfalen-
meisterschaft
Westdeutsche
Meisterschaft
Deutsche
Meisterschaft
1906/07 1. Klasse Ravensberg/Lippe 3. I 7:7 6:6 n.q. n.q. n.q.
1907/08 1. Klasse Ravensberg/Lippe, Abt. B 1. I 9:4 6:2 Finalist n.q. n.q.
1908/09 A-Klasse Ravensberg/Lippe 2. I 35:21 18:6 n.q. n.q. n.q.
1909/10 A-Klasse Ravensberg/Lippe 5. I 19:26 6:18 n.q. n.q. n.q.
1910/11 A-Klasse Ravensberg/Lippe, Gr. Ost 2. II 1 29:17 9:7 n.q. n.q. n.q.
1911/12 A-Klasse Westfalen, Gr. Ost 7. II 28:33 10:18 n.q. n.q. n.q.
1912/13 A-Klasse Westfalen, Gr. Ost 1. II 40:12 22:6 Sieger Halbfinale n.q.
1913/14 Kreisliga Westfalen 2. I 2 34:16 20:8 n.q. n.q. n.q.
1914/15 Bezirk Ravensberg-Lippe 3 2. 4 I ?:? 14:2 n.a. n.a. n.a.
1915/16 Bezirk Ravensberg-Lippe 1. I 24:3 12:0 n.a. n.a. n.a.
1916/17 Bezirk Ravensberg-Lippe 1. I 40:16 20:4 n.a. n.a. n.a.
1917/18 Bezirk Ravensberg-Lippe 2. I 20:10 11:5 n.a. n.a. n.a.
1918/19 Meisterschaft abgebrochen n.a. n.a. n.a.
1919/20 Kreisliga Westfalen 2. I 39:22 23:11 n.q. n.q. n.q.
1920/21 Kreisliga Westfalen, Gr. Ost 1. I 51:11 28:6 disqualifiziert 5 n.q. n.q.
1921/22 Gauliga Westfalen 1. I 57:10 36:0 Sieger Sieger Viertelfinale
1922/23 Gauliga Westfalen, Gr. Ost 1. I 32:12 14:0 Sieger Sieger Viertelfinale
1923/24 Gauliga Westfalen 1. I 75:20 34:4 Sieger Dritter n.q.
1924/25 Gauliga Westfalen 1. I 52:8 24:4 Sieger Dritter n.q.
1925/26 1. Bezirksklasse Westfalen 1. I 108:18 50:6 Sieger Fünfter n.q.
1926/27 1. Bezirksklasse Westfalen, Gr. Ost 1. I 68:14 28:0 Sieger Fünfter n.q.
1927/28 1. Bezirksklasse Westfalen, Gr. Ost 2. I 67:17 22:6 n.q. n.q. n.q.
1928/29 1. Bezirksklasse Westfalen, Gr. Ost 1. I 28:12 20:18 Zweiter Halbfinale 6 n.q.
1929/30 Bezirksliga Westfalen 5. I 26:33 12:16 n.q. n.q. n.q.
1930/31 Bezirksliga Westfalen, Gr. Ost 2. I 50:23 26:10 n.q. n.q. n.q.
1931/32 Bezirksliga Westfalen, Gr. Ost 4. I 45:33 23:17 n.q. n.q. n.q.
1932/33 Bezirksliga Westfalen, Gr. Ost 1. I 55:22 30:6 Sieger Viertelfinale n.q.

1 Der Westdeutsche Spiel-Verband führte die Zehnerliga als höchste Liga ein. In dieser Liga durften nur Vereine aus der Rhein-Ruhr-Region spiele und aufsteigen.
2 Die Zehnerliga wurde wieder aufgelöst.
3 Das Entscheidungsspiel um die Meisterschaft wurde gegen den VfB 03 Bielefeld mit 0:1 verloren.
4 Wegen des Ersten Weltkrieges wurde nur auf lokaler Ebene weitergespielt.
5 Arminia hatte den Spieler Friemauth von der Hammer SpVg mit illegalen Mitteln abgeworben und wurde disqualifiziert.
6 Arminia nahm an der so genannten „Runde der Zweiten“ teil.

1933 bis 1945[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Level Platz S U N Tore Punkte Pokal
1933/34 Gauliga Westfalen I 10. 2 2 14 23:60 6:30 n.A.
1934/35 Bezirksliga Ostwestfalen II 2. 100:25 33:7 n.Q.
1935/36 Bezirksliga Ostwestfalen II 2. 58:27 31:13 1. Runde
1936/37 Bezirksliga Ostwestfalen II 1. 83:24 39:5 n.Q.
Aufstiegsrunde 3. 5 2 3 31:13 12:8
1937/38 Bezirksliga Ostwestfalen II 1. 95:17 38:6 2. Runde
Aufstiegsrunde, Gruppe 2 1. 4 0 0 15:1 8:0
1938/39 Gauliga Westfalen I 6. 6 5 7 29:28 17:19 n.Q.
1939/40 Gauliga Westfalen I 2. 10 1 7 49:42 21:15 n.Q.
1940/41 Gauliga Westfalen I 6. 10 3 9 56:52 23:21 n.Q.
1941/42 Gauliga Westfalen I 6. 8 3 7 44:48 19:17 2. Runde
1942/43 Gauliga Westfalen I 7. 8 1 9 41:43 17:19 n.Q.
1943/44 Gauliga Westfalen 7 I 10. 2 6 10 23:50 10:26 abg.
1944/45 Kriegsgauklasse, Gr. 3 I Saison abgebrochen 8

7 Ab dem 25. Juli 1943 bildete der DSC Arminia und der VfB 03 eine Kriegsspielgemeinschaft.
8 Die KSG absolvierte nur ein Spiel gegen Union Herford, welches 1:1 endete.

1945 bis 1974[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Level Platz S U N Tore Punkte DFB-Pokal Westdeutscher
Pokal
Bester Torschütze Tore
1945/46 Landesliga Westfalen, Gr. 2 I 8. 4 6 6 21:34 14:18 n.A. n.A.
1946/47 Bezirksklasse Bielefeld II 5. 37:34 19:17 n.A. n.A.
1947/48 Bezirksklasse Bielefeld III 9 1. 19 3 0 119:29 41:3 n.A. n.A.
1948/49 Landesliga Westfalen, Gr. 3 II 1. 16 6 4 75:29 38:14 n.A. n.A.
Aufstiegsrunde 1. 2 0 2 5:4 4:4
Entscheidungsspiele 10 1. 2 0 0 4:1 4:0
1949/50 Oberliga West I 15. 5 7 18 32:72 17:43 n.A. Achtelfinale Horst Berning 9
1950/51 II. Division West, Gr. 1 II 9. 10 7 13 64:68 27:33 n.A. Achtelfinale Heinz Conradi 21
1951/52 II. Division West, Gr. 1 II 4. 15 6 11 53:40 36:28 n.A. 3. Runde Karl-Heinz Hellwig 15
1952/53 II. Division West 11 II 6. 15 3 12 45:52 33:27 n.Q. 4. Runde Karl-Heinz Hellwig 9
1953/54 II. Division West II 16. 8 6 16 37:64 22:38 n.Q. 1. Runde Karl-Heinz Hellwig 8
1954/55 Landesliga Westfalen, Gr. 1 III 3. 19 2 9 64:37 40:20 n.Q. n.A.
1955/56 Landesliga Westfalen, Gr. 1 III 4. 17 4 7 64:35 38:18 n.Q. n.Q.
1956/57 Verbandsliga Westfalen I 12 III 3. 15 6 9 44:38 36:24 n.Q. n.Q.
1957/58 Verbandsliga Westfalen I III 2. 21 4 5 89:38 43:17 n.Q. n.Q.
1958/59 Verbandsliga Westfalen I III 3. 14 10 6 43:25 38:22 n.Q. 1. Runde
1959/60 Verbandsliga Westfalen I III 5. 14 8 8 60:40 36:24 n.Q. n.Q.
1960/61 Verbandsliga Westfalen I III 2. 16 3 9 62:37 35:21 n.Q. n.Q.
1961/62 Verbandsliga Westfalen I III 1. 13 17 6 5 64:27 40:16 n.Q. n.Q.
Aufstiegsrunde 2. 1 0 1 2:1 2:2
1962/63 II. Division West II 7. 14 4 12 51:44 32:28 n.Q. n.Q. Werner Ruchel 13
1963/64 Regionalliga West II 11. 14 10 14 65:74 38:38 n.Q. 3. Runde Gerd Roggensack 21
1964/65 Regionalliga West II 5. 15 9 10 68:52 39:29 n.Q. 1. Runde Ulrich Kohn 16
1965/66 Regionalliga West II 10. 13 6 15 60:58 32:36 1. Runde Sieger Ulrich Kohn 16
1966/67 Regionalliga West II 3. 17 11 6 72:39 45:23 n.Q. 2. Runde Ernst Kuster 23
1967/68 Regionalliga West II 4. 19 8 7 77:44 46:22 1. Runde 4. Runde Ernst Kuster 28
1968/69 Regionalliga West II 7. 14 10 10 63:47 38:30 n.Q. 4. Runde Ernst Kuster 14 23
1969/70 Regionalliga West II 2. 20 8 6 61:30 48:20 n.Q. 2. Runde Ernst Kuster 29
Aufstiegsrunde 1. 5 2 1 13:3 12:4 Ernst Kuster 3
1970/71 Bundesliga I 14. 12 5 17 39:56 29:39 1. Runde Ernst Kuster 8
1971/72 Bundesliga I 18.15 6 7 21 47:75 19:49 1. Runde Karl-Heinz Brücken
Jürgen Jendrossek
7
1972/73 Regionalliga West II 11. 9 12 13 46:66 30:38 n.Q. 16 3. Runde Karl-Heinz Brücken 8
1973/74 Regionalliga West II 14. 9 9 16 41:52 27:41 Achtelfinale Sieger Volker Graul 11

8 Durch die Einführung der Oberliga West war die Bezirksklasse nur noch drittklassig.
9 Der Arminia wurden 14 Punkte abgezogen, weil der nicht spielberechtigte Helmut Ullmann eingesetzt worden war. Durch eine nachträgliche Aufstockung der Landesliga um zwei Mannschaften nach dem Beginn der Saison 1948/49 konnte die Arminia doch noch aufsteigen.
10 Alle Mannschaften waren punktgleich. Da das Torverhältnis nicht zählte wurde eine Wiederholung angesetzt.
11 Die II. Division West war bis 1952 zweigleisig, danach nur noch eingleisig.
12 Die zweigleisige Verbandsliga wurde 1956 als neue dritte Liga eingeführt.
13 Im Endspiel um die Westfalenmeisterschaft setzte sich die Arminia mit 2:1 und 0:0 gegen den BV Brambauer durch.
14 Kuster teilte sich den Titel des Torschützenkönigs mit Willi Lippens.
15 Wegen der Bielefelder Beteiligung am Bundesliga-Skandal wurden alle Spiele der Arminia für die Gegner gewertet.
16 Arminia Bielefeld nahm am Ligapokal teil und erreichte das Viertelfinale.

1974 bis 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Level Platz S U N Tore Punkte DFB-Pokal Westfalen-
pokal
Bester Torschütze Tore
1974/75 2. Bundesliga Nord 17 II 4. 18 14 6 68:47 50:26 1. Runde Volker Graul 30
1975/76 2. Bundesliga Nord II 9. 14 14 10 49:46 42:34 Achtelfinale Volker Graul
Roland Peitsch
11
1976/77 2. Bundesliga Nord II 2. 18 19 12 7 72:39 50:26 Achtelfinale Harry Erhart 11
1977/78 2. Bundesliga Nord II 1. 23 5 10 74:40 51:25 1. Runde Norbert Eilenfeldt 16
1978/79 Bundesliga I 16. 9 8 17 43:56 26:42 2. Runde Norbert Eilenfeldt 10
1979/80 2. Bundesliga Nord II 1. 30 6 2 120:31 66:10 3. Runde Christian Sackewitz 35
1980/81 Bundesliga I 15. 10 6 18 46:65 26:42 1. Runde Gerd-Volker Schock 16
1981/82 Bundesliga I 12. 12 6 16 46:50 30:38 2. Runde Gerd-Volker Schock 7
1982/83 Bundesliga I 8. 12 7 15 46:71 31:37 Achtelfinale Frank Pagelsdorf 11
1983/84 Bundesliga I 8. 12 9 13 40:49 33:35 2. Runde Frank Pagelsdorf 10
1984/85 Bundesliga I 16.19 8 13 13 46:61 29:39 1. Runde Siegfried Reich 18
1985/86 2. Bundesliga II 4. 18 9 11 60:47 45:31 1. Runde Stefan Kohn 14
1986/87 2. Bundesliga II 9. 12 14 12 58:55 38:38 2. Runde Matthias Westerwinter 11
1987/88 2. Bundesliga II 20. 6 10 22 29:67 22:54 1. Runde Matthias Westerwinter 5
1988/89 Oberliga Westfalen III 2. 20 19 8 3 58:21 46:14 1. Runde 4. Runde Manfred Lonnemann 11
1989/90 Oberliga Westfalen III 1. 20 9 1 68:17 49:11 n.Q. Halbfinale Gerrit Meinke 16
Aufstiegsrunde 3. 3 3 2 16:11 9:7 Gerrit Meinke 5
1990/91 Oberliga Westfalen III 5. 15 3 12 55:39 33:27 n.Q. Sieger Gerrit Meinke 13
1991/92 Oberliga Westfalen III 4. 17 10 3 48:18 44:16 2. Runde ? Gerrit Meinke 15
1992/93 Oberliga Westfalen III 3. 18 7 9 69:42 43:25 n.Q. 3. Runde Theo Schneider 15
1993/94 Oberliga Westfalen III 3. 14 11 5 48:28 39:21 n.Q. ? Markus Wuckel 12
1994/95 Regionalliga West/Südwest 21 III 1. 20 10 4 65:28 50:18 n.Q. Achtelfinale Markus Wuckel 13
1995/96 2. Bundesliga II 2. 16 9 9 55:45 57 22 2. Runde Fritz Walter 21
1996/97 Bundesliga I 14. 11 7 16 46:54 40 2. Runde Stefan Kuntz 14
1997/98 Bundesliga I 18. 8 8 18 43:56 32 Achtelfinale Stefan Kuntz 11
1998/99 2. Bundesliga II 1. 20 7 7 62:32 67 Achtelfinale Bruno Labbadia 28
1999/00 Bundesliga I 17. 7 9 18 40:61 30 Achtelfinale Bruno Labbadia 11
2000/01 2. Bundesliga II 13. 10 11 13 53:46 41 2. Runde Artur Wichniarek 23 18
2001/02 2. Bundesliga II 2. 19 8 7 68:38 65 2. Runde Artur Wichniarek 20
2002/03 Bundesliga I 16. 8 12 14 35:46 36 2. Runde Artur Wichniarek 12
2003/04 2. Bundesliga II 2. 16 8 10 50:37 56 1. Runde Isaac Boakye 14
2004/05 Bundesliga I 13. 11 7 16 37:49 40 Halbfinale Delron Buckley 15
2005/06 Bundesliga I 13. 10 7 17 32:47 37 Halbfinale Isaac Boakye 8
2006/07 Bundesliga I 12. 11 9 14 47:49 42 1. Runde Artur Wichniarek 10
2007/08 Bundesliga I 15. 8 10 16 35:60 34 Achtelfinale Artur Wichniarek 10

17 Die zweigleisige 2. Bundesliga löste 1974 die fünf Regionalligen als zweithöchste Spielklasse ab.
18 Die Arminia scheiterten in den Aufstiegsspielen gegen den TSV 1860 München mit 4:0, 0:4 und 0:2.
19 Bielefeld unterlag in der Relegation gegen den 1. FC Saarbrücken mit 0:2 und 1:1.
20 Arminia schied bei der Amateurmeisterschaft im Viertelfinale gegen den BVL 08 Remscheid aus.
21 Die Regionalliga wurde 1994 als dritthöchste Spielklasse wieder eingeführt.
22 Mit der Saison 1995/96 wurde die Drei-Punkte-Regel eingeführt.
23 Gemeinsam mit Olivier Djappa vom SSV Reutlingen 05.

Seit 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Level Platz S U N Tore Punkte DFB-Pokal Westfalenpokal Bester Torschütze Tore
2008/09 Bundesliga I 18. 4 16 14 29:56 28 2. Runde Artur Wichniarek 13
2009/10 2. Bundesliga II 7. 16 5 13 48:41 49 24 2. Runde Giovanni Federico 12
2010/11 2. Bundesliga II 18. 4 8 22 28:65 17 25 2. Runde Sebastian Heidinger
Josip Tadić
5
2011/12 3. Liga III 13. 12 14 12 51:57 50 1. Runde Sieger Fabian Klos 10
2012/13 3. Liga III 2. 22 10 6 59:32 76 2. Runde Sieger Fabian Klos 26 20
2013/14 2. Bundesliga II 16.27 9 8 17 40:58 35 2. Runde Fabian Klos 9
2014/15 3. Liga III 1. 22 8 8 75:41 74 Halbfinale Halbfinale Fabian Klos 23
2015/16 2. Bundesliga II 12. 8 18 8 38:39 42 1. Runde Fabian Klos 12
2016/17 2. Bundesliga II 15. 8 13 13 50:54 37 Viertelfinale Fabian Klos 13

24 Wegen Verstoßes gegen die Lizenzauflagen wurden dem Verein vier Punkte abgezogen.
25 Wegen Inanspruchnahme des DFL-Sicherungsfonds wurde dem Verein drei Punkte abgezogen.
26 Gemeinsam mit Anton Fink vom Chemnitzer FC.
27 Bielefeld unterlag in der Relegation gegen den SV Darmstadt 98 mit 3:1 und 2:4 nach Verlängerung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jens Kirschneck, Marcus Uhlig, Volker Backes, Olaf Bentkämper, Julien Lecoeur: Arminia Bielefeld – 100 Jahre Leidenschaft. Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2005, ISBN 3-89533-479-0.
  • Deutscher Sportclub für Fußball-Statistiken (Hrsg.): Fußball in Westdeutschland 1945 - 1952. 2011.
  • Deutscher Sportclub für Fußball-Statistiken (Hrsg.): Fußball in Westdeutschland 1952 - 1958. 2012.
  • Deutscher Sportclub für Fußball-Statistiken (Hrsg.): Fußball in Westdeutschland 1958 - 1963. 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 52° 1′ 57″ N, 8° 30′ 56,6″ O