Saitama Stadium 2002

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saitama Stadium 2002
Saisuta
Das Saitama Stadium 2002 im April 2010
Das Saitama Stadium 2002 im April 2010
Frühere Namen

Saitama Stadium

Daten
Ort 500 Nakanoda, Midori-ku
JapanJapan 336-8505 Saitama, Präfektur Saitama, Japan
Koordinaten 35° 54′ 10,8″ N, 139° 43′ 3,1″ OKoordinaten: 35° 54′ 10,8″ N, 139° 43′ 3,1″ O
Eigentümer Präfektur Saitama
Eröffnung 2001
Oberfläche Naturrasen
Kosten 319 Mio. Euro
Kapazität 63.718 Plätze
Spielfläche 105 m × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Saitama Stadium 2002 (jap. 埼玉スタジアム2002, Saitama Sutajiamu 2002) ist ein Fußballstadion in der japanischen Stadt Saitama, Präfektur Saitama. Es wurde anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 errichtet und im Juli 2001 fertiggestellt. Die Baukosten betrugen 319 Millionen . Derzeit bietet es 63.718 Zuschauern Platz. Der Hauptnutzer des Stadions ist der Fußballverein Urawa Red Diamonds, der hier seine Heimspiele in der J. League Division 1 austrägt.

Das Saitama Stadium 2002 ist als Spielort der Fußballturniere während der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio vorgesehen.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innenraumpanorama vom Mai 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saitama Stadium 2002 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien