Salach Tarif

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Salach Tarif (arabisch ‏صالح طريف‎; hebräisch ‏סאלח טריף aber auch צאלח טריף ‎‎; * 9. Februar 1954 in Tschulis) ist ein ehemaliger israelischer Politiker.

Beschreibung[Bearbeiten]

Tarif ist ein israelischer Druse und wurde in Tschulis (arabisch ‏جولس‎, hebräisch ‏ג'וּלִס‎)[1] geboren, einem drusischen Dorf im nördlichen Israel. Er war bei der IDF als Fallschirmjäger und Panzerfahrer tätig. Tarif war Knessetabgeordneter von 1992 bis 2006 (12. bis 16. Legislaturperiode); 1992 bis 1999 für die Awoda, 1999 bis 2001 für Jisra’el Achat, 2001 bis 2003 für die Awoda, 2005 bis 2006 für die Awoda. Als er zum Minister ohne Geschäftsbereich durch Ariel Sharon im Jahre 2001 ernannt wurde, war er der erste nichtjüdische israelische Regierungsminister.[2][3][4][5] [6] [7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Palmer, 1881, p.43
  2. Ministers of the Minorities Knesset website
  3. Ministers of the Minorities Knesset website
  4. Knesset Members in the Twelfth Knesset Knesset website
  5. This Week in Israel The Agenda
  6. District court rejects MK Tarif's appeal against bribery conviction Haaretz, 23 January 2006
  7. Jewish News Weekly - Not all Israeli Arabs cheer Druze leader