Salettes (Drôme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salettes
Salettes (Frankreich)
Salettes
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Nyons
Kanton Dieulefit
Gemeindeverband Dieulefit-Bourdeaux
Koordinaten 44° 34′ N, 4° 58′ OKoordinaten: 44° 34′ N, 4° 58′ O
Höhe 207–664 m
Fläche 6,98 km2
Einwohner 146 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 26160
INSEE-Code

Salettes ist eine französische Gemeinde mit 146 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört zum Kanton Dieulefit im Arrondissement Nyons.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Salettes liegt auf einer mittleren Höhe von 435 m am Südrand des Départements Drôme, 14 Autokilometer nordwestlich von Dieulefit und 22 Kilometer östlich von Montélimar. Die nächstgelegenen Orte sind La Bégude-de-Mazenc, Le Poët-Laval und Eyzahut. Auf dem Gemeindegebiet fließen der Ruisseau de Salettes, Ruisseau de Bramefaim und der Ruisseau de Mourgon.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1946 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 105 77 71 88 82 64 94 120
Quelle: [1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Älteste urkundliche Erwähnung als Preceptoria Saliceti im Jahr 1219, 1695 als Saint Jean de Sallettes. Zu dieser Zeit im Besitz der Malteser-Kommende von Le Poët-Laval fiel es später an Guyon, danach an die päpstlichen Besitztümer, später an Plèche, Lattier und schließlich Viennois. Die Einwohner werden Salettois bzw. Salettoises genannt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Château du Normand, burgartiges Schloss mit zwei runden Türmen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Salettes auf der Website des Insee

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Salettes (Drôme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien